Tansanische Naturheilkunde Koryphäe im Sommer zu Besuch in Wels

Tansanische Naturheilkunde Koryphäe im Sommer zu Besuch in Wels

Dr. Peter Feleshi wird erstmalig in Wels ein Naturheilkunde-Tropen Seminar abhalten

Der tansanische Allgemeinmediziener und Naturheilkunde-Tropen-Experte Dr. Peter Feleshi ist im Juli zu Gast im Österreichischen Waldgarten-Institut in Wels. Seit 2011 besteht eine rege Zusammenarbeit zwischen Bernhard Gruber, Leiter des Österreichischen Waldgarten-Insituts und Dr. Feleshi, Vorsitzender von ANAMED Tansania bei verschiedenen Projekten am Kilimanjaro, am Rande der Serengheti und am Victoriasee, wo gemeinsam Kleinbauern mit Permakultur und Tropenheilkunde Hilfe zur Selbsthilfe geboten wird.

ANAMED bedeutet Aktion Natürliche Medizin in den Tropen. Kernpunkt ist die Förderung einer eigenverantwortlichen, selbstbefähigten, nachhaltigen und allen zugänglichen Gesundheits- und Nahrungsvorsorge mit Hilfe der in über 30 Jahren gewonnenen naturmedizinischen Erkenntnisse in den Tropen. Dr. Peter Feleshi kümmert sich mit seinen Trainings nicht nur um die Gesundheit von Kleinbauern, sondern auch um Randgruppen wie HIV-Infizierte oder auch Albinos, welche am Rande der Gesellschaft stehen.

Erstmalig wir Dr. Feleshi für Interessierte in Wels ein Training abhalten, er wendet sich an alle die ihren Horizont in Sachen Naturheilkunde-Tropen erweitern möchten und auch an kulturellem Austausch interessiert sind, oder an Fernreisende welche einen längeren Aufenthalt in den Tropen geplant haben. Schwerpunkt des Seminars ist die Produktion von sonst oft unerreichbar oder teuren Arzneimitteln in den Tropen, Vermeidung von Krankheiten und Wissenschaftliche Arbeit zugunsten vieler anstatt einzelner.

17. und 18.3.: Permakultur Einführungsseminar mit Schwerpunkt Terra-Preta

Permakultur-Einführungsseminar mit Terra Preta Schwerpunkt
Permakultur-Einführungsseminar mit Terra Preta Schwerpunkt

Permakultur Einführungsseminar Schwerpunkt Terra-Preta, Frühjahr 2017 – Österreichisches Waldgarten-Institut
17. und 18. März 2017 – mit Bernhard Gruber

Permakultur ist nicht nur ein Planungssystem das sich auf den Garten oder die Landwirtschaft beschränkt, dahinter steckt ein komplexes, lebendiges System, für viele auch ein Lebensstil. Ohne permanente Kultur kann keine Gesellschaft überleben. Ziel der Permakultur ist die Schaffung bewirtschafteter Ökosysteme, um von den Überschüssen der Natur leben zu können. Bernhard Gruber gibt einen Einblick in die Geschichte, Ethik und Gestaltungsprinzipien der Permakultur.

Spezialthema beim Seminar ist die Schwarzerde des Amazonas – oder auch Terra Preta. Sie ist ein von Menschen gemachter dauerhaft fruchtbarer Boden. Welchen Nutzen wir von Terra Preta haben und wie sie selbst hergestellt wird, erklärt Bernhard Gruber, ausgebildeter Bodenpraktiker beim Einführungsseminar.

Ablauf:
Gemeinsame Vorstellrunde
Was ist Permakultur
Grundlegendes zur Permakultur
Exkursion Waldgarten
Praktische Übung Herstellung von Terra-Preta
Projektpräsentation Österreichisches Waldgarten-Institut

Veranstaltungsort:
Seminarräumlichkeiten Österreichisches Waldgarten-Institut
Stadlhof 47/3, A-4600 Wels

Zeitrahmen:
Freitag 15.00 bis 19.30 Uhr
Samstag 9.00 bis 12.30 und 14.00 bis 17.00 Uhr

Termine:
17. und 18. März 2017

Teilnahmebeitrag: euro 125,-
für Mitglieder euro 85,-
bei Selbstversorgung, Unterkunft auf Anfrage


Bankverbindung:
IBAN: AT97 2032 6000 0003 4785 – BIC/SWIFT: SPNKAT21
bei Überweisung bitte Name angeben!












Wochenend-Seminar Permakultur

Mehr als 70 interessierte Zuhörer bei "Bodenlos überleben in der Stadt"
Mehr als 70 interessierte Zuhörer bei "Bodenlos überleben in der Stadt"

Gerne halte ich für Schulen, Institutionen, Vereine und Interessengemeinschaften ein Wochenend-Seminar.

Möglicher Seminar-Ablauf:

Freitag:

16.00 bis 17.30 Uhr: Vorstellung Teilnehmer im Rahmen eines World-Cafés
19.00 bis 21.30 Uhr: Einstieg ins Thema mit einem Kurzfilm, Geschichte, Definition, Ethik und Gestaltungsprinzipien

Samstag:

8.00 bis 12.00 Uhr: Morgenrunde, einfacher Backofen aus Lehm wird gebaut
13.30 bis 17.00 Uhr: Backofenbau wird fortgesetzt
18.30 bis 21.00 Uhr: Kurzfilm zum Thema Geld, Vortrag Alternative Währungssysteme

Sonntag:

8.00 bis 12.00 Uhr: Morgenrunde, Zonierung, Sektoren und Beispiele für Angewandte Permakultur
13.00 bis 16.00 Uhr: Backofenbau wird fortgesetzt, Abschluss-Runde

Kosten: auf Anfrage, Übernachtung und Verpflegung hat der Veranstalter zu tragen

Einführungs-Seminar Permakultur ganztags

Mehr als 70 interessierte Zuhörer bei "Bodenlos überleben in der Stadt"
Mehr als 70 interessierte Zuhörer bei "Bodenlos überleben in der Stadt"

Gerne halte ich für Schulen, Institutionen, Vereine und Interessengemeinschaften ein Einführungs-Seminar in die Permakultur, auch ganztags.

Inhalt: Vorstellung Teilnehmer im Rahmen eines World-Cafés, Einstieg ins Thema mit kurzem Film, Geschichte, Definition, Ethik, Gestaltungsprinzipien der Permakultur, Zonierung, Sektoren und Beispiele für Angewandte Permakultur

Kosten: auf Anfrage, Übernachtung und Verpflegung hat der Veranstalter zu tragen

Einführungs-Seminar Permakultur halbtags

Permakultur-Vortrag mit Bernhard Gruber, am 4. Österreichischen Sozialforum in St. Peter in der Au
Permakultur-Vortrag mit Bernhard Gruber, am 4. Österreichischen Sozialforum in St. Peter in der Au

Gerne halte ich für Schulen, Institutionen, Vereine und Interessengemeinschaften ein Einführungs-Seminar in die Permakultur, auch halbtags.

Inhalt: Vorstellung Teilnehmer, Einstieg ins Thema mit einem kurzem Film, Geschichte, Definition, Ethik, Gestaltungsprinzipien der Permakultur, Permakultur und Beispiele für Angewandte Permakultur

Kosten: auf Anfrage, Übernachtung und Verpflegung hat der Veranstalter zu tragen