Rundgang im Juli durch den ältesten Waldgarten Mitteleuropas

Am 18. Juli gibt es am Stadtrand von Wels wieder die Gelegenheit den ältesten gezielt angelegten Waldgarten Mitteleuropas zu besuchen. Ende der 1980er Jahre legte Hans Hermann Gruber mit Unterstützung seiner Frau Erika, inspiriert von einem Buch, einen Waldgarten nach tropischen Vorbild, mit unseren essbaren Stauden, Beerensträuchern und Obstbäumen an.

Unser Waldgarten im Jahr 2016

Weiterlesen „Rundgang im Juli durch den ältesten Waldgarten Mitteleuropas“

18. Juli 2021 – Führung durch Permakultur&Waldgarten

18. Juli 2021 -Permakultur&Waldgarten-Führungen in Wels / OÖ
– entdeckte den ältesten essbaren Waldgarten Mitteleuropas!

Gerne möchten wir, der Verein „Österreichisches Waldgarten-Institut“, wieder die Tore, im Rahmen eines geführten Rundganges in unserem Gelände, öffnen. 

Jetzt anmelden: 18. Juli 2021 – Führung durch Permakultur&Waldgarten um 15.00 Uhr (ausgebucht!) oder um 18.00 Uhr.


Weiterlesen „18. Juli 2021 – Führung durch Permakultur&Waldgarten“

Jetzt anmelden zum Waldgarten-Festival in Wels!

OLYMPUS DIGITAL CAMERAGerne möchten wir, der Verein „Österreichisches Waldgarten-Institut“ Pfingsten 2019 die Tore zu unserem Gelände öffnen. Es soll die Möglichkeit geben die Pfingsttage gemeinsam zu erLeben, Wissenswertes zu mitzuTeilen, gemeinsam zu kochen, zu musizieren und zu feiern! Im Mittelpunkt steht der Waldgarten.

Freitag 7.6. Anreisetag
Samstag 8.6. Workshoptag
Sonntag 9.6. Workshoptag
Montag 10.6. Workshoptag
Dienstag 11.6. Abreisetag

Nach dem gemeinsamen Frühstück und der Morgenrunde starten wir in den ersten Workshop-Block. Nach dem Mittagessen und einer Pause zum Austausch, folgt der zweite Workshop-Block. Nach dem Abendblock mit Vortrag folgt der Ausklang am Lagerfeuer oder Jamsession im Weberhäusl.

Es kann eine begrenzte Anzahl an Workshops angeboten werden, auf Basis Wertschätzungsbeitrag durch die Teilnehmer (Richtwert euro 20,- bei Studenten/Mindestsicherung)
… schlage uns deinen passenden Workshop vor!


Unser Waldgarten

Tagesbeitrag ohne Verpflegung, ohne Workshopbeitrag euro 10,- (inkl. Waldgartenführung im Zeitraum des Festivals)

Gemischtes Matratzenlager (begrenzter Platz), euro 10,- (pro Person pro Nacht)
Stellplatz Camper euro 10,- pro Nacht pro Person
Zeltplatz / Hängematte euro 10,- pro Nacht pro Person

Einfaches Frühstück euro 5,- pro Person pro Tag
Einfaches Mittagessen euro 10,- pro Person pro Tag
Selbstversorger Abendessen

Veranstalter Verein Österreichisches Waldgarten-Institut
Veranstaltungsadresse Stadlhof 47, 4600 Wels, Oberösterreich

Da wir vieles aus der Wiese ernten, können wir keine Hunde am Gelände dulden! Am gesamten Gelände sind verbotene Substanzen unerwünscht. Wir erwarten uns deine aktive Teilnahme am Geschehen – sei unser Gast aber kein Tourist!

Anmeldung ab sofort möglich!

Lerne mehr zum Thema Permakultur und was du zu einem guten Leben brauchst in unserem Permakultur-Designkurs!

Stundenplan ausgearbeitet

Bernhard Gruber beschäftigt sich wie sein Vater seit einigen Jahren intensiv mit dem Thema Waldgarten
Bernhard Gruber beschäftigt sich wie sein Vater seit einigen Jahren intensiv mit dem Thema Waldgarten

Nach einem turbolenten Frühjahr hab ich es endlich geschafft, mir über den Ablauf des 72h Permakultur-Designzertifikatskurses am Permakultur-Projekt Weberhäusl in Wels / OÖ gedanken zu machen – der Stundenplan ist fertig!

Exkursion im Waldgarten von Hans Hermann Gruber
Exkursion im Waldgarten von Hans Hermann Gruber

Meine Permakultur-Designzertifikatskurse sind in der deutschsprachigen Permakultur-Scene als sehr praxisorientiert bekannt und so möchte ich natürlich auch bei diesem wieder ein reichhaltiges Programm bieten. Neben den theoretischen Themenbereichen aus dem Buch „Permaculture – A Designers Manual“ von Bill Mollison möchte ich auch wieder eine praktische Elemente wie Komposttoilette, Wurmfarm oder Solartrockner bauen.

Gekocht wird über dem Feuer
Gekocht wird über dem Feuer

Es soll auch einen „wilden“ Tag – so wie die Teilnehmer der Permakultur-Designkurse in Modulen es kennen – im Permakultur-Projekt Wald-Wasser-Garten Einjoch in Eggendorf im Traunkreis geben. An diesem Tag wird über dem Feuer gekocht was wir im Waldgarten finden! … essen kann man viel – doch wer tuts dann wirklich?!

Jeder Kursteilnehmer plant im Rahmen des Permakultur-Designzertifikatskurses sein eigenes Projekt und präsentiert es zum Abschluss öffentlich vor den anderen Kursteilnehmern und Interessierten.

Wer sich noch spontan zur Teilnahme entschließt, sendet mir bitte umgehend seinen Lebenslauf und ein Motivationsschreiben an bernhard.gruber2@gmx.net
Alle weiteren Details zum Permakultur-Designzertifikatskurs
Stundenplan Permakultur-Designkurs Sommer 2015

Erlebe die Artenvielfalt im Wald-Wasser-Garten Einjoch

Mandala-Garten im Vordergrund der Bienenhütte
Mandala-Garten im Vordergrund der Bienenhütte

Erlebe die Artenvielfalt im Wald-Wasser-Garten Einjoch
21.05.2013, A-4622 Eggendorf im Traunkreis, Ortsteil Unterhueb

Wahlweise:
Verbringe einen Tag bei gemeinsamer Arbeit – 9.00 bis 17.00 Uhr
Abendliche Wanderung speziell für Berufstätige – 17.30 bis 19.30 Uhr


Was gibts zu sehen:

Neben einer Vielfalt exotisch anmutender Pflanzen gibt es auch zahlreiche alte Obstsorten, wie z.B. den weißen Klarapfel
Neben einer Vielfalt exotisch anmutender Pflanzen gibt es auch zahlreiche alte Obstsorten, wie z.B. den weißen Klarapfel

Wildbeerenhecke: Verschiedene eßbare Wildbeerensträucher säumen das Gelände, teilweise als Benjeshecke ausgeführt, schaffen ein ideales Mikroklima und ein Biotop für Natur und Mensch

Schlangenförmig windet sich ein Teich durch das Gelände
Schlangenförmig windet sich ein Teich durch das Gelände

Mandala-Garten: Symetrischer, kleiner Gemüsegarten, Hügelbeete, Schlüssellochpfade, Säulenobstbäume

Wildbienenhotel: Mit Naturmaterial und Abfall ein kleines Biotop für bedrohte Nützlinge schaffen

Bienenhütte: Die multifunktionelle Bienenhütte ausgeführt als Pfahlbau, ausgefacht mit Strohballen, interessante Dachkonstruktion

Waldgarten: Ein dreidimensionales System aus Obstbäumen, Wertholz, Beerensträuchern, Kräutern und Knollengewächsen

Ein alter Einachs-Traktoranhänger wurde zu einem Hühnerstall umgebaut
Ein alter Einachs-Traktoranhänger wurde zu einem Hühnerstall umgebaut

Wasserbiotop: Schlangenförmig windet sich ein Teich durch das Gelände, verschiedenste Wasserpflanzen, Naturbegegnungen vom Molch bis zum Eisvogel möglich.

Pilzzucht: Freiständer mit Shiithake Speisepilzen

Kraftplatz: Mit Ahornbäumen gepflanzter Naturbau für Meditation und Beredsamkeit

Findet bei jeder Witterung statt, dem entsprechende Kleidung und Schuhwerk mitbringen. Verpflegung und Getränke bitte auch selbst mitbringen.


Treffpunkt: Wald-Wasser-Garten Einjoch, Eggendorf im Traunkreis, Ortsteil Hueb
Anmeldung erforderlich!
Anfahrtsbeschreibung


Diese Diashow benötigt JavaScript.


Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Woche der Artenvielfalt vom 18. bis 26.5. und der Klima Genuss Wochen vom 17.05. bis 16.06.2013 statt

banner vielfalt leben klima genuss

Exkursion: Himmlischer Stadtgarten von Sonja und Gerhard

Zahlreiche Altbaustoffe wurden bei der Gartengestaltung und der Hausrenovierung eingesetzt
Zahlreiche Altbaustoffe wurden bei der Gartengestaltung und der Hausrenovierung eingesetzt

Der himmlische Stadtgarten von Sonja und Gerhard
Permakultur mitten in Linz

Wir hatten noch keine Ahnung von Permakultur als Bernhard uns das erste mal auf unserem Grund im Wasserwald besuchte – da waren wir mitten im Hausrenovieren und Gartengestalten.

„DAS ist Permakultur!“ klärte uns Bernhard auf.

Immer öfter fragten uns dann Passanten, ob sie denn nicht mal reinschauen dürften. So kamen wir auf die Idee, „Gartenführungen“ zu machen.

Gewächshaus und Hochbeet im Garten dienen zum zeitigen Start zur Selbstversorgung im Frühjahr und zur Verlängerung der Vegetationszeit
Gewächshaus und Hochbeet im Garten dienen zum zeitigen Start zur Selbstversorgung im Frühjahr und zur Verlängerung der Vegetationszeit

Aktuell möchte Beate Schachner, Obfrau von Perma-Norikum und Betreiberin von NETs.werk Wels mit Mitgliedern und Kunden einen geführten Besuch bei uns machen. Mögliche Termine sind der 13. oder der 20. Juni um 18.00 Uhr, geplant sind Fahrgemeinschaften ab Wels. Beitrag für Führung € 5,-, Anmeldung und weitere Details bei Beate Schachner

Wir laden auch euch herzlich ein
Sonja Tobin und Gerhard Wiener
Folder zum himmlischen Garten

Erste Führung durch die Homegarden am Kilimanjaro

Auf Grund eines Berichtes über die Homegarden der Chagga am Fuße des Kilimanjaro nahm die Leiterin der Volkshochschule Bad Sobernheim (nahe Frankfurt am Main), Frau Simone Kehl betreffend einer möglichen Exkursion im Rahmen einer Studienreise durch Tansania mit mir Kontakt auf. Wie es der Zufall wollte viel der Exkursionstermin auf den ersten Kurstag unseres Permakultur-Designzertifikatskurs. Da Aloyce Massawe auch Kursteilnehmer war und gerade der erste Tag im Kurs sehr wichtig ist sprang ich für ihn ein. Da ich ja schon ein paar Vorträge über die Homegarden der Chagga gehalten hatte, viel es mir natürlich nicht schwer die Studienreisenden zwei Stunden durch das Gelände von Aloyce Massawes und Baltazar Munishis Farm zu führen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wer gerne ein Arbeitspraktikum oder einfach nur seinen Urlaub auf einer kleinen Farm am Fuß des Kilimanjaro verbringen möchte, kann gerne von mir weitere Informationen und den Kontakt bekommen.