Buchankündigung: unser essbarer Waldgarten

unser essbarer Waldgarten – Der Waldgarten ist der arrangierte Garten für den modernen Jäger und Sammler!

Essbare Waldgärten sind die Lösung für den Hunger der Menschen, können aber auch Sinnfindung unserer übersättigten Industriegesellschaft sein. Durch aktiven Humusaufbau und eine Dauerkultur mit Bäumen, Sträuchern und Stauden in Etagenwirtschaft, sind essbare Waldgärten unsere Klima-Chance Nr.1! Weiterlesen „Buchankündigung: unser essbarer Waldgarten“

Buchtip: Paradise Lost – Vom Ende der Vielfalt und dem Siegeszug der Monokultur

Paradise Lost – Vom Ende der Vielfalt und dem Siegeszug der Monokultur
von Florian Hurtig
ISBN: 9783962382032
Hardcover, 432 Seiten

Paradise Lost – Vom Ende der Vielfalt und dem Siegeszug der Monokultur
von Florian Hurtig

ISBN: 9783962382032
Hardcover, 432 Seiten

Paradise Lost – ist eines der besten Bücher der letzten Jahre, die mir in die Hände gefallen sind. Durch einen Beitrag in der OYA wurde ich bei meinen Recherchen für mein neues Buch, „Unser essbarer Waldgarten“, darauf aufmerksam. Mit großer Akrebie beschreibt Florian Hurtig die komplexen Zusammenhänge, von Ernährungsformen und Gesellschaftsformen. Er beschreibt auch sehr anschaulich, wie schon egalitäre Gesellschaften in Urzeiten ein friedvolles, reichhaltiges, naturnahes Leben, aufgebaut auf Baumgärten über Jahrtausende hinweg führten. Er zeigt dabei eindrucksvoll, wie die Bildung hierarchischer Gesellschaften und Staaten zum Verlust vielfältiger Systeme geführt haben. So wurde der Weg geebnet für die bis heute vorherrschenden Strukturen: Monokultur, Monotechnik, Monopol. Weiterlesen „Buchtip: Paradise Lost – Vom Ende der Vielfalt und dem Siegeszug der Monokultur“

There are still articles needed for Permaculture booklet in kiswahili

Permaculture Booklet for East Africa

Permakulture booklet for East Africa

In 2009 I had the first chance to travel through Tanzania with my friend Franz Hörmanseder, who was working there for 3 year, 20 years ago in Musomaregion. Our aim was to see the homegardens (edible foodforests) of the Chagga people. In Moshi we met Aloyce Massawe, a famous farmer and a beekeeper specialised on stingles honeybees. We told him at his home about permaculture, we gave on his land some practical examples an he whants to know more about. This was all how it got started.

Dr. Peter Feleshi at his visit at the Austrian Foodforest Institute

In the following years we started to work together also with ANAMED – Action in natural Medicin. Dr. Peter Feleshi became an important friend to us. We arranged 4 Trainings together with him in the following years and worked always on the topic of Permaculture.

Dr. Peter Feleshi

At the visit of Dr. Peter Feleshi, in the summer of 2017 in Austria, we started together to work on a Permaculture booklet in kiswahili for the east African people. Now we did almost the fundation, but still are articles needed for the booklet!

The articles in kiswahili can be about making kompost, making liquid fertilizer, making an A-Frame and working with it, gowing mushrooms, … writen in your words with your experience! If you want to write an article in kiswahili, pleas get in touch with us!

There is also the possibility to do a financial support !

Donation Account Austrian Foodforest Institute:
IBAN: AT97 2032 6000 0003 4785
BIC/SWIFT: SPNKAT21

Permakultur-Buch für Ost-Afrika

Permakultur Buch für Ostafrika

Permakultur-Buch für Ost-Afrika

Im Jahr 2009 hatte ich das erste mal die Gelegenheit Tansania zu bereisen, irgendwie hat mich das Land mit seinen Menschen nicht mehr losgelassen. Wir haben uns mit einigen Freunden auf den Weg der kleinen Schritte in Richtung Permakultur gemacht.  Permakultur als Planungskonzept für einen zukunftsfähigen Lebensstil bietet auch für Afrika ideale angepasste Lösungen.

Dr. Peter Feleshi zu Besuch im Österreichischen Waldgarten-Institut

Beim Besuch unseres Projektpartners Dr. Peter Feleshi im Juli bei uns im Österreichischen Waldgarten-Institut, haben wir uns kurzfristig entschlossen ein Permakultur-Buch für Ostafrika zu schaffen. Enthalten sollen Ethik, Prinzipien und Methodik der Permakultur sein. Wichtig ist ein Permakultur-Buch in einer ostafrikanischen Sprach mit welcher sich die Menschen identifizieren können. Swahili wird in Tansania, Kenja und zahlreichen weiteren Ländern Ostafrikas von rund 80 Mio. Menschen gesprochen.

Dr. Peter Feleshi

In zwei Wochen intensiever Arbeit haben wir einen Grundstock für ein leicht verständlich geschriebes mit zahlreichen Abbildungen und Skizzen bebildertes Buch geschaffen. Ziel ist es Kleinbauern Alternativen fernab von Agrochemie und Erdöl zu bieten. Geplant ist, dass zumindest für jedes gedruckte Buch auch ein Baum in Ostafrika gepflanzt wird. Erscheinen soll das Buch voraussichtlich im Sommer 2018.

Wir freuen uns über jegliche finanzielle Unterstützung!

Spendenkonto Verein Österreichisches Waldgarten-Insitut:
Kennwort Permakultur-Buch Swahili
IBAN: AT97 2032 6000 0003 4785
BIC/SWIFT: SPNKAT21

Buchverpackung avanciert zum Kunstprojekt

Permakultur Buch
Altpapier wird zum Verpackungsmaterial des Buches „Die kleine Permakultur-Fibel“ von Bernhard Gruber

Buchverpackung avanciert zum Kunstprojekt

Um mein Buch “ Die kleine Permakultur-Fibel “ für den Leser kostengünstig versenden zu können, suchte ich eine umweltschonende Möglichkeit. Da schreib ich ein Permakultur-Buch, lasse es in Österreich auf Recycling-Papier drucken, verzichte auf Beschichtungen und auf die Zelufanierung und soll dann das Buch in ein Noppenkuvert stecken?!

Die Aufgabenstellung: Ein Buch dass ein Plädoyer für einen zukunftsfähigen Lebensstil sein soll, energie-, CO²- und allgemein Rohstoffschonend verpacken.
Die Aufgabenstellung: Ein Buch dass ein Plädoyer für einen zukunftsfähigen Lebensstil sein soll, energie-, CO²- und allgemein Rohstoffschonend verpacken.

Auch wenn ich irgendeine umweltschonende Verpackung genommen hätte, so würde ich immer noch Müll produzieren, so kam ich dann nach einer ergebnislosen Suche zum naheliegenden Entschluß, das Buch kurzerhand in Altpapier zu verpacken. Da sitzt man dann bei Tisch, hat einen Stapel Altpapier vor sich und denkt sich, irgendwie könnte es mehr sein, Bilder die sprechen, Botschaften senden, oder auch ein Gesamtbild das in alle Winde zerstreut wird.

Mit diesem Buch möchte ich einen einfachen Einstieg für interessierte Menschen ins Thema Permakultur bieten. Es soll keine wissenschaftliche Abhandlung sein, es soll vielmehr animieren, sich in Folge mit einzelnen Themen näher auseinander zu setzen. Weitere Infos zum Buch.