Vom Brotbackofenbau bis Sauerteigbrot beim Permakultur-Designkurs in Wels

Beim diesjährigen Permakultur-Designkurs in Wels werden wir uns neben der Theorie nach dem Curriculum von Bill Mollison (Begründer der Permakultur), speziell auch wieder verschiedenen praktischen Aktivitäten zuwenden. Trainer beim Designkurs, Bernhard Gruber, baute in den letzen 14 Jahren nahezu 200 Brotbacköfen auf verschiedenen Erdteilen. Er wird die Lehrgangsteilnehmer anleiten, wie man Schritt für Schritt, einen mit Lehmmörtel und Ziegel gemauerten Brotbackofen baut und diesen richtig befeuert. Bernhard Gruber ist ausgebildeter Lebensmitteltechnologe und seit Jahren begeisterter Permakultur-

  • Einfacher Brotbackofen, gebaut mit dem Kreativverein Tragöß

Unter der Anleitung der Trainerin, Sieglinde Gruber, wird Sauerteig angesetzt, über die Tage hin gefüttert und zu köstlichem, nahrhaften Brot verarbeitet werden. Im Lehrgang werden wir verschiedene Brote backen, welche ein Beitrag zu unserer vollwertigen Verpflegung sein sollen. Sieglinde Gruber ist Ernährungsberaterin und lebt selbst seit mehr als 7 Jahren vegan.

Da wir uns schon mitten in den Vorbereitungen zum Permakultur-Designkurs, vom 12. bis 24. August 2019 befinden, freuen wir uns über deine zeitgerechte Anmeldung. Alle weiteren Details zum Lehrgang

Permakultur-Aktivistin und Ernährungsberaterin, Sieglinde Gruber, beim Brotbackworkshop mit Frauen im Permakultur-Badeslisha-Center in Kenia

Brotbackofen bauen am Biohof Pevny

Brotbackofen bauen am Biohof PEVNY

Ein einfacher Brotbackofen für den Hausgarten
Ein einfacher Brotbackofen für den Hausgarten

Samstag 21. Mai 2011
von 9.00 bis 16.30 Uhr
Ruprechtshofen 46
A-4491 Niederneukirchen

Seit Urzeiten versucht der Mensch sich das Feuer nutzbar zu machen, es geht primär nicht nur darum die Wärmequelle zu entfachen, sondern auch Energie zu sparen und zu speichern. Dieses System versuchen wir mit einem einfachen und sehr praktischen Brotbackofen aus Lehm zu veranschaulichen.

Dieser einfache Brotbackofen kann mehrfach verwendet werden:

Eine Veranstaltung im Rahmen der Klima Genuss Woche
Eine Veranstaltung im Rahmen der Klima Genuss Woche

Mit der kurz anhaltenden Hitze am Anfang kann man Pizzen backen, anschließend schiebt man Brot ein, welches eine lang anhaltende, kontinuierliche Wärme braucht. Die Restwärme nützt man noch zum Trocknen von Früchten. Einen solchen Brotbackofen kann man verschieden bauen, mit einem Geflecht aus Weiden, das mit einem Lehm-Sand-Stroh-Gemisch überzogen wird. Einfacher ist es mit einer Form aus Sand. Der Sand wird nach Fertigstellung heraus geräumt.

Ein einfacher Brotbackofen aus Lehm, Sand und Stroh wird gebaut
Ein einfacher Brotbackofen aus Lehm, Sand und Stroh wird gebaut

Der in Neuhofen an der Krems lebende Bernhard Gruber, selbst aufgewachsen auf einer Kleinstlandwirtschaft in Wels, welche seit Anfang der 90er Jahre nach den Prinzipien der Permakultur bewirtschaftet wird, erhielt im Juli 2005 das internationale Permakultur-Zertifikat am Ökozentrum von Klosterneustift, Vahrn / Südtirol

Bernhard Gruber unterstützt beratend und planend Schulprojekte, Interkulturelle Gärten, Gemeinschaftsgärten, Hausgärten, Biolandbau, Projekte im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit, Talente-Tauschkreise und Projekte um Frithjof Bergmanns „Neue Arbeit“.

Biohof Pevny

Biohof Pevny in Niederneukirchen in Mitten des Städtedreiecks Linz - Wels - Steyr
Biohof Pevny in Niederneukirchen in Mitten des Städtedreiecks Linz - Wels - Steyr

Eingebettet in die hügelige Voralpenlandschaft des Städtedreiecks Linz-Enns-Steyr liegt unser Bio-Bauernhof mitten im Grünen. Der Hof wurde früher im Vollerwerb mit Milchkuhhaltung und Schweinezucht geführt. Durch die Berufstätigkeit von Franz und Anna wurden nach der Übernahme 1992 nur noch Hühner gehalten. 1996 wurde mit dem Umbau des Hofes begonnen. Neben drei Mietwohnungen wurden auch Räumlichkeiten für die Direktvermarktung geschaffen, die wir damals im kleinen Stil betrieben. Seit 2001 bewirtschaften die Pevnys ihren Hof mit Getreideanbau nach den Richtlinien des biologischen Landbaus. Die Direktvermarktung wurde ausgebaut.

Workshop Beitrag: € 45,-  (exkl. Verpflegung),  Workshop ist grundsätzlich auf Erwachsene ausgelegt, Kinder bis 6 Jahre frei, Kinder bis 16 Jahre € 10,-
Achtung: Begrenzte Teilnehmerzahl!
Für unser leibliches Wohl sorgt Biobäurin Anni Pevny
Veranstaltungsort:
Biohof Pevny
Ruprechtshofen 46
A-4491 Niederneukirchen
Anfahrtsplan

Anmeldung:

Workshop Brotbackofen bauen

Wir bauen einen Brotbackofen

Seit Urzeiten versucht der Mensch sich das Feuer nutzbar zu machen, es geht primär nicht nur darum die Wärmequelle zu entfachen, sondern auch  Energie zu sparen und zu speichern. Ein sehr schönes Beispiel dafür ist der Kachelofen, der die Abwärme des Feuers speichert und langsam an den Wohnraum abgibt und so für ein behagliches Wohnklima sorgt. Dieses System versuchen wir mit einem einfachen und sehr praktischen Brotbackofen aus Lehm zu veranschaulichen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Einfacher Brotbackofen im Eigenbau hergestellt
Einfacher Brotbackofen im Eigenbau hergestellt

Der Ofen kann mehrfach verwendet werden, mit der kurz anhaltenden Hitze am Anfang kann man Pizzen backen, anschließend schiebt man Brot ein, welches eine lang anhaltende, kontinuierliche Wärme braucht. Die Restwärme nützt man noch zum Trocknen von Früchten.

Brotbackofenbau mit Kindern am Großen Fest der Natur im Jahr 2007 im Linzer Volksgarten
Brotbackofenbau mit Kindern am Großen Fest der Natur im Jahr 2007 im Linzer Volksgarten

Einen solchen Brotbackofen kann man verschieden bauen, mit einem Geflecht aus Weiden, das mit einem Lehm-Sand-Stroh-Gemisch überzogen wird. Einfacher hingegen ist es eine Form aus feinem Sand, welche nach Fertigstellung zerstört wird, mit einem Lehm-Sand-Stroh-Gemisch zu überziehen. Für eine optimale Wärmespeicherung braucht man eine Wandstärke von 20 cm. Je nach Witterung kann man schon einen Tag später
den Sand vorsichtig aus dem Ofen räumen. Der Ofen schrumpft, da er die Feuchtigkeit verliert. Ist der Ofen leer, heizt man ihn leicht vor, schön langsam mit kleiner Flamme. Dieses Vorheizen kann man mehrmals wiederholen, nach ein paar Tagen ist der Ofen gebrauchsfertig. Zum Schutz gegen den Regen kann man den Ofen kalken oder darüber ein Dach errichten. Wenn Risse entstehen verschmiert man diese einfach.

Interessierte Besucher der OÖ Landesgartenschau, Botanica, in Bad Schallerbach, beim Bau des Brotbackofen beim Kinderbauernhof
Interessierte Besucher der OÖ Landesgartenschau, Botanica, in Bad Schallerbach, beim Bau des Brotbackofen beim Kinderbauernhof

Gerne baue ich gemeinsam mit Schulen, Institutionen, Vereine und Interessengemeinschaften einen einfachen Brotbackofen.

Möglicher Seminar-Ablauf:

Je nach Geschick und Gruppengröße können im Workshop ein oder auch mehrere Brotbacköfen oder Feuerstellen erarbeitet werden. Mit 4 bis 6 Personen kann ein einfacher Brotbackofen (ohne Fundament) an einem Tag hergestellt werden.

Materialbedarf:

feuerfestes Plateau, wie zb. großer Stein, altes Ölfaß, … ca. 4 Scheibtruhen Lehm, 5 Scheibtruhen Sand, 1 Kleinballen Stroh. Material muss vom Veranstalter organisiert werden.

Der fertige Lorena­Stove
Ein einfacher Lorena-Stofe, errichtet in Nyeyok in der Oberen Nilregion im Südsudan

Zeitablauf:

8.00 bis 12.00 Uhr: Vorstellrunde, kurze Einleitung zum Thema, Arbeitsverteilung. Beginn mit dem Brotbackofen

13.00 bis 16.30 Uhr: Backofenbau wird fortgesetzt, Instruktionen für Nachbeteuung, Reflexion und Abschluss-Runde
Kosten: auf Anfrage, Übernachtung und Verpflegung hat der Veranstalter zu tragen