Noch ein Monat bis zum ersten Waldgarten-Festival in Wels!

OLYMPUS DIGITAL CAMERAGerne möchten wir, der Verein „Österreichisches Waldgarten-Institut“ Pfingsten 2018 die Tore zu unserem Gelände öffnen. Es soll die Möglichkeit geben die Pfingsttage gemeinsam zu erLeben, Wissenswertes zu mitzuTeilen, gemeinsam zu kochen, zu musizieren und zu feiern! Im Mittelpunkt steht der Waldgarten.

Freitag 18.5. Anreisetag
Samstag 19.5. Workshoptag
Sonntag 20.5. Workshoptag
Montag 21.5. Workshoptag
Dienstag 22.5. Abreisetag

Nach dem gemeinsamen Frühstück und der Morgenrunde starten wir in den ersten Workshop-Block. Nach dem Mittagessen und einer Pause zum Austausch, folgt der zweite Workshop-Block. Nach dem Abendblock mit Vortrag folgt der Ausklang am Lagerfeuer oder Jamsession im Weberhäusl.

Es kann eine begrenzte Anzahl an Workshops angeboten werden, auf Basis Wertschätzungsbeitrag durch die Teilnehmer (Richtwert euro 20,- bei Studenten/Mindestsicherung)
… schlage uns deinen passenden Workshop vor!


zeitplan-waldgarten-festival.jpg


Tagesbeitrag ohne Verpflegung, ohne Workshopbeitrag euro 10,- (inkl. Waldgartenführung im Zeitraum des Festivals)

Matratzenlager (begrenzter Platz) nur gesamt für 4 Nächte buchbar, euro 15,- (pro Person pro Nacht)
Stellplatz Camper euro 10,- pro Nacht pro Person
Zeltplatz / Hängematte euro 10,- pro Nacht pro Person

Einfaches Frühstück euro 5,- pro Person pro Tag
Einfaches Mittagessen euro 10,- pro Person pro Tag
Selbstversorger Abendessen

Veranstalter Verein Österreichisches Waldgarten-Institut
Veranstaltungsadresse Stadlhof 2, 4600 Wels, Oberösterreich

Da wir vieles aus der Wiese ernten, können wir keine Hunde am Gelände dulden! Am gesamten Gelände sind verbotene Substanzen unerwünscht. Wir erwarten uns deine aktive Teilnahme am Geschehen – sei unser Gast aber kein Tourist!

Anmeldung ab sofort möglich!

 

Advertisements
Veröffentlicht unter Termine

Die Edelkastanie (Castanea sativa)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Fruchtstände der Edelkastanie (Castanea sativa)

Die Edelkastanie (Castanea sativa) aus der Familie der Buchengewächse liefert stärkereiche Füchte, die Maroni. Der Stärkeertrag eines ausgewachsenen Baumes entspricht dem eines 2 ha großen Getreidefeldes. Sie können bei Niederwald-wirtschaft eingesetzt und als Deckung bei Viehweiden verwendet werden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Blütentände der Edelkastanie (Castanea sativa)

Männliche und weibliche Geschlechtsteile sind in getrennten Blüten, jedoch auf einem Baum. Die Nüsse haben einen hohen Gehalt an Kohlenhydraten, Stärke, Saccharose und essentiellen Aminosäuren. Im Kaukasus, im Mittelmeerraum und in Mitteleuropa wird diese Frucht teilweise schon seit der Antike kultiviert und wird getrocknet und vermahlen Getreidemehl beigemengt. Bäume wie Edelkastanie und Zuckerahorn könnten wie Birnbäume Landstraßen säumen.

Veröffentlicht unter Berichte

Brotbackofen selber bauen

feuerSeit Urzeiten versucht der Mensch sich das Feuer nutzbar zu machen, es geht primär nicht nur darum die Wärmequelle zu entfachen, sondern auch Energie zu sparen und zu speichern. Ein sehr schönes Beispiel dafür ist der Kachelofen, der die Abwärme des Feuers speichert und langsam an den Wohnraum abgibt und so für ein behagliches Wohnklima sorgt. Dieses System versuchen wir mit einem einfachen und sehr praktischen Brotbackofen aus Lehm, Sand und Stroh zu veranschaulichen.

Vorbereiteter Socke für Brotbackofen

Vorbereiteter Socke für Brotbackofen

Funktionsweis:
Der Brotbackofen wird nach altem und bewährtem Vorbild mindestens zwei Stunden beheizt, je nach Holzart wird mehr oder weniger Holz benötigt. Ist die Holzqualität gleich bleibend, kann die benötigte Menge durch abwiegen ermittelt werden. Ist das Feuer niedergebrannt wird die Glut gleichmäßig verteilt und später mit einem Reisigbesen aus dem Ofen gekehrt. Reste und Asche werden mit einem nassen Tuch heraus gewischt. Nach dem Reinigen kann eine Mehlprobe erfolgen: Mehl wird in den Backraum gestreut, wird das Mehl in kurzer Zeit schwarz, ist der Ofen zu heiß, muss mit dem Einschieben des Brotes noch gewartet werden. Es kann auch mit einem nassen Tuch über die Backfläche gewischt werden, was Hitze nimmt. Wird bei einem erneuten Versuch das Mehl braun, passt die Hitze. In Reihe kann zuerst Pizza und dann Brot gebacken werden. Die Restwärme kann zum Dörren von Kletzen genutzt werden. Fleisch kann natürlich auch im Brotbackofen gebraten werden. Grundsätzlich gilt wie bei einem Elektroherd, dass jeder Ofen ein wenig anders funktioniert. Holzmenge und Heizdauer sollten unbedingt zuvor im Versuch ermittelt werden.

Ausgangspunkt für einen Brotbackofen sind gute Stiefel (feuerfestes Fundament, ideal in Arbeitshöhe) und ein guter Hut (ein einfaches, feuerfestes Dach zum Schutz vor Dauerberegnung und Auffrieren).

Backfläche aus Schamott

Backfläche aus Schamott

Das Fundament:
Ein einfaches Fundament trocken aus flachen Steinen gelegt, oder mit Mörtel verbundene Steine, Ziegel, Flaschen, … oder auch Holzrahmen mit Sandbett. Weiters können für das Fundament Brunnenringe, Kanalrohre, dicke Stahlplatten, … verwendet werden. Oben auf muss eine feuerfeste Arbeitsfläche sein, es soll zu keinen Materialapplatzungen oder Schwellbrand kommen. Ideal aber teuer ist Schamott, auch geeignet sind hart gebrannte Ziegelsteine, oder auch eine Mischung wie sie für den Backofen verwendet wird, aus Lehm-Sand-Stroh. Nicht geeignet sind Feld- oder Flußsteine. Grundsätzlich ist darauf zu achten, dass das Fundament feuerbeständig ist und es auch nach längerem Beheizen zu keinem Schwelbrand kommen kann!

Sandform für Backkuppel

Sandform für Backkuppel

Das Dach:
Eine einfache Konstruktion, verbunden mit dem Fundament, damit es zu keinen Sturmschäden kommen kann. Ideal als bepflanztes Trockendach ausgeführt. Zum Eindecken können aber auch alte Dachziegel verwendet werden. Bei anderen Materialien ist auf Funkenflug zu achten. Vielleicht besteht auch die Möglichkeit, mit dem Dach Regenwasser zu sammeln. Auch beim Dach ist auf feuerbeständigkeit zu achten, vorallem sollten keine hölzernen Konstruktionsteile des Dachstuhles am Kamin oder Rauchrohr anstoßen.

Brotbackofen wird modelliert

Brotbackofen wird modelliert

Der Brotbackofen:
Eine Form aus Sand oder ein Geflecht aus Weidenruten bildet den Kern. Wandstärken ab 20 cm sind ideal, das bedeutet wenn man eine Grundfläche von 150 cm hat, kann der Backraum einen Durchmesser von 90 cm haben. Was in etwa Platz für 10 kg Brot bietet. Ideale Statik gibt ein halber Kreis für die Form, das bedeutet, dass sich bei einem Backraumdurchmesser von 90 cm eine Höhe von 45 cm ergibt. Ideale Backraumhöhe liegt zwischen 43 und 50 cm. Die Kugel beginnt sehr steil und läuft dann relativ flach zusammen.

Gruppenfoto Brotbackofen bauen in Ansfelden

Gruppenfoto Brotbackofen bauen in Ansfelden

Der Rauch soll nach Vorne abziehen, dazu benötigen wir eine Mindesthöhe der Öffnung von 2/3 der Backraumhöhe. Bei 45 cm sind das dann zum Beispiel 30 cm. Wird über der Öffnung ein Kamin errichtet, so stellt man beim Backen die Tür hinter den Kamin, dazu wird nachträglich, gleich nach dem Entfernen der Sandform eine Nase als Anschlag modelliert.

Der Brotbackofen muss in sicherer Entfernung zu Gebäuden, Bäumen und leicht brennbaren Stoffen errichtet werden. Aus Sicherheitsgründen sollte ein angeschlossener Gartenschlauch bereit gehalten werden.

Fertiger Brotbackofen in Ansfelden

Fertiger Brotbackofen in Ansfelden

Die Mischung:
Grundstoff ist der Lehm, der auch als Kleber fungiert, doch würde Lehm alleine sehr schnell beim Trocknen reißen, so wird mit feinem Sand, ideal Quarzsand 0,2 bis 0,5 mm, der Lehm abgespeckt. Mischungsverhältnisse sind im Versuch zu ermitteln. Die Mischung soll noch gut kleben und nicht zerbröseln. Weiters wird als Armirrung kurzes Stroh unter gemischt. Es können auch Kuhmist, Pferdemist, Getreidespelze, Tannennadeln, Granen oder auch Schweineborsten verwendet werden. Es ist immer auf den Menge an Feuchtigkeit zu achten, die beigemischt wird. Feuchtigkeit wird benötigt um eine gute homogene Mischung zu bekommen und damit der Lehm plastisch wird, jedoch kann es beim Trocknen zu starken Schwundrissen kommen je feuchter man arbeitet. Ich ziehe es vor, sehr trocken zu arbeiten, es ist zwar nicht so lustig, doch ist die Freude im Nachhinein viel größer!

Brotbackofen

Brotbackofen mit Sitzgrube gebaut mit Workshop-Teilnehmer im Ökozentrum von Kloster Neustift / Vahrn / Südtirol

Der Mischvorgang: Lehmklumpen werden zerkleinert und notfalls von Wurzeln und Humusresten gereinigt, zirka ein Schubkarren voll wird auf einer zuvor gesandelten Gewebeplane verteilt, dann kommt der Sand darüber und das kurz geschnittene Stroh. Die Plane wird an zwei Enden genommen und über den Haufen gezogen, damit sich die verschiedenen Materialien in trockenem Zustand gut vermischen. Mit Gefühl wird Wasser beigegeben und nochmals auf gleiche Weise gut durchmischt. Im Anschluss dürfen alle Beteiligten mit bloßen Füßen die Mischung zu einer guten teigigen Masse durchkneten. Es wird immer von der Mitte nach Außen getreten, ideal ist Ferseneinsatz, so kann mehr Druck aufgebracht werden als mit dem ganzen Fuß. Ist nur noch eine flache Flade auf der Gewebeplane, wird diese Flade wieder mit Hilfe der Plane eingerollt und dann mit den Füßen wieder gut durchgeknetet. Zur Probe nimmt man ein Stück der Masse, so groß wie ein Brotlaib und formt einen Klumpen, schlägt ihn ein paar mal auf den Boden, damit die Luft raus ist und bricht ihn dann in zwei Hälften. So sieht man ob die Masse auch wirklich gut durchmischt ist. Notfalls wiederholt man den Mischprozess. Befindet man die Mischung für gut, wird die gesamte Mischung zu Klumpen geknetet und die Luft raus geschlagen.

Brotbackofen

Brotbackofen gebaut im Workshop mit Bernhard Gruber am Biohof Keindl in Gaspoltshofen

Die Sandform:
Für einen Brotbackofen mit 90 cm Innenmaß kann man schon rechnen, dass gut 5 Schubkarren Sand für die Innenform gebraucht. Dieser Sand kann im Anschluss zum Beispiel wieder in der Sandkiste verwendet werden. Beim Formen sollte man immer eine halbe Kugel als Vorbild vor sich haben, ist die Form zu flach, sticht man einfach rundherum mit einer Maurerkelle ab. Es lohnt sich auch immer mit Abstand die Form zu betrachten, einfach zwei, drei Schritte weg vom Fundament! Für die Form kann der gleiche Sand (Quarzsand 0,2 bis 0,5 mm) wie für den Ofen verwendet werden, ist er zu trocken und rieselt er, wird er einfach mit einer Gießkanne befeuchtet. Wurde eine zufriedenstellende Form erreicht, wird der Sandhaufen mir mehreren Lagen Zeitungspapier überzogen.

Brotbackofen

Brotbackofen gebaut im Rahmen des Permakultur-Designkurses am Naturhof Pramtal / OÖ

Ofenbauen:
Beginnend bei der Ofenöffnung wird der erste Klumpen gut an die Form an gedrückt, das Ende abgeflacht und mit dem nächsten Klumpen überlappt. Mit der einen Hand wir außen stabilisiert, mit der anderen flach gedrückt. Wird der Ofen in zwei Schichten, einer Speicherschicht und einer Isolierschicht, aufgebaut, so ist auf eine Wandstärke bis zur Hälfte der Gesamtwand zu achten. So wird reihum gearbeitet bis die erste Schicht fertiggestellt ist.

Brotbackofen

Brotbackofen gebaut mit Workshop-Teilnehmern in der Bio-Schule von Alt-Krotenhof in Graz / Stmrk.

Für die zweite Schicht kann mehr Stroh als Isolierung verwendet werden. Die erste Schicht sollte bereits einen sehr stabilen Kern bilden, so dass bei der zweiten Schicht auch ein wenig feuchter gearbeitet werden kann. Für jede Schicht werden 4 bis 6 Mischungen benötigt. Ist die zweite Schicht fertig gestellt, werden noch alle Unebenheiten ausgeglichen werden. Kann der Ofen nicht am gleichen Tag fertiggestellt werden, ist der Ofen mit einem feuchten Tuch abzudecken und der Bau in den nächsten Tagen abgeschlossen werden.

Bernhard Gruber Handbuch Brotbackofen selber bauen

Bernhard Grubers Handbuch Brotbackofen selber bauen

Nachbetreuung:

Die Sandform sollte wenn möglich noch am gleichen Tag entfernt werden, da der Lehm wenn er trocknet sich sonst nicht zusammen ziehen kann. Auch sollte der Ofen nicht mit Gewalt ausgeheizt werden. In den ersten Tagen kann immer wieder ein kleines Feuer entfacht werden, bis der Ofen zu schwitzen beginnt, dann sollte das Feuer beendet werden. Es kann auch ein Teelicht in den Ofen gestellt werden, da der Ofen innen langsamer als außen trocknet. Entstehen kleine Risse, werden sie einfach verschmiert, große Risse werden eingedrückt und bei Bedarf Material aufgetragen. Mit täglich 5 Minuten Nachbetreuung ist ein sehr gutes Resultat zu erzielen. Als Rettungsmaßnahme bei vielen Rissen, kann die Oberfläche gut angefeuchtet, aufgeraut und mit einem Juttegewebe überzogen werden. Abschließend wir das Gewebe noch mit einer dünnen, feuchten Schicht aus Sand und Lehm überzogen. Gegen seitlichen Schlagregen kann der Ofen auch gekalkt oder mit Leinöl eingelassen werden. Auf die Verwendung von Zement ist komplett zu verzichten.

Ausführlich beschrieben ist das Brotbackofen Bauen im Buch „Handbuch Brotbacköfen selber bauen

Brotbackofen-Bauworkshop veranstalten
Weitere Beispiele für einfache Brotbacköfen

Veröffentlicht unter Berichte

Benjes Naturhecke selbst anlegen

Beim Anlegen einer Benjeshecke

Beim Anlegen einer Benjeshecke

Die Benjeshecke geht auf Hermann Benjes, dem Mitbegründer der Holunderschule, einer Arbeitsgruppe aus Lehrern und Architekten zurück, die es sich zum Ziel machten, versiegelte Schulhöfe aufzubrechen und unter anderem mit Holunder zu bepflanzen. Fazit daraus war, dass Lärmpegel und Gewaltbereitschaft der Schüler zurück gingen.

Eine Benjes Hecke ist ein schönes Strukturelement, bietet Windschutz, Erosionsschutz und Verbissschutz

Eine Benjes Hecke ist ein schönes Strukturelement, bietet Windschutz, Erosionsschutz und Verbissschutz

Eine Benjeshecke ist eine geschlichtete Gestrüppzeile, die sofort Wind-, Erosions- und Verbissschutz, Lebensraum für Vögel, Insekten, und Reptilien bietet. Das eigentliche Pflanzen übernehmen die Vögel, durch Wildbeerensamen in ihrem Kot. Es können auch Impulspflanzungen erfolgen, dazu wird das Gestrüpp in zwei Zeilen geschlichtet.

Gerne berate ich Sie bei der Planung und Anlage einer Benjes Hecke oder auch bei einer Wildgehölzhecke vor Ort.
Eine Pflanzenauswahl für eine Impulspflanzung in einer Benjes Hecke und eine Anleitung zur Errichtung finden Sie im Buch „Die kleine Permakultur-Fibel“ auf Seite 118 bis 119.

Veröffentlicht unter Berichte | Verschlagwortet mit ,

Pflanzentausch- und Pflanzenraritäten-Markt am ersten Waldgarten-Festival

schiltern_05_01

Erika und Hans Hermann Gruber auf dem Pflanzentauschmarkt in Schiltern

Im Rahmen des ersten Waldgarten-Festivals des Vereins „Österreichisches Waldgarten-Institut“, gibt es einen Pflanzentausch- und Pflanzenraritäten-Mark am Sonntag den 20.5.2018, in unserem Waldgarten. Zeitrahmen von 8 bis 17 Uhr.

Veranstalter Verein Österreichisches Waldgarten-Institut
Veranstaltungsadresse Stadlhof 2, 4600 Wels, Oberösterreich

Da wir vieles aus der Wiese ernten, können wir keine Hunde am Gelände dulden! Wir erwarten uns deine aktive Teilnahme am Geschehen – sei unser Gast aber kein Tourist!

Anmeldung mit einem Stand ab sofort möglich!



Veröffentlicht unter Termine

EUPC – Europäische Permakultur Convergence 2018


eupc 20188. bis 13. August 2018, Irland
Knockree Youth Hostel, Lackandarragh, Enniskerry, Co.Wicklow

Dieses Jahr sind die wundervollen Berge von Wicklow in Irland, eine Stunde von Dublin entfernt, Gastgeber der European Permaculture Convergence – von wo aus wir herzliche Willkommensgrüße an alle Permakulturisten nach Europa ausschicken.

Der 5-tägige Event findet vom 8. – 13. August 2018 beim Knockree Hostel, Bezirk Wicklow, statt und das Thema der gemeinsamen Woche lautet „Neue Partner für die Permakultur: Reaching Beyond Our Edges“. Neben einer dynamischen Mischung aus Vorträgen, Workshops und Open Spaces zu den unterschiedlichen Themenbereichen wird daher der Schwerpunkt auf Gemeinschaftsbildung und dem Permakultur-Netzwerk liegen.

Zusätzlich zum Hauptevent in Wicklow soll es den Sommer über nicht nur in Irland – sondern europaweit – Rahmenveranstaltungen geben, einschließlich Permakultur- Kursen, Gesprächen, Tage der offenen Tür und Permablitze.

Das 5-TagesTicket kostet € 100,-, ein Tagespass € 25,-. Vor Ort gibt es verschiedene Unterbringungsmöglichkeiten wie z.B. Camping, Vans und Hostel.

Auf unserer Webseite findet ihr detaillierte Informationen zu Programm, Tickets und Rahmenveranstaltungen :

Kontakt bei Fragen
Organisator: European Permaculture Network

Wir freuen uns darauf, euch bei uns in Irland begrüßen zu dürfen!

Veröffentlicht unter Termine

Retensionsgraben bzw. Swale selbst anlegen

Retensionsgraben im Getreidefeld in den Tropen

Retensionsgraben im Getreidefeld in den Tropen

Retensionsgräben oder Swales sind Sickermulden auf Kontur. Sie fangen bei Regen Hangsicker-, Oberflächenwasser und organisches Material auf. Ein Teil verdunstet, der Großteil jedoch sorgt im Boden für einen Feuchtigkeitsausgleich.

Retensionsgraben im Permakultur Hausgarten

Retensionsgraben im Permakultur Hausgarten zur Bewässerung von permanenten Hügeln

In diesen Gräben kann Wasser von Straßen, Parkplätzen, Dächern und sonstigen versiegelten Flächen versickert werden. Der Damm wird mit Bäumen, Sträuchern und Kräutern bepflanzt, der Graben gemulcht oder geschottert.

Ein Retensionsgraben auf Kontur lässt sich leicht mit einem A-Rahmen aus Holz vermessen wie sie dieses einfache Werkzeug bauen und einsetzten finden Sie im Buch „Die kleine Permakultur-Fibel“ auf der Seite 115 bis 117.

Veröffentlicht unter Berichte

Komposttoilette im Einsatz

Bei einer Komposttoilette wird trockenes, organisches Material eingestreut

Bei einer Komposttoilette wird trockenes, organisches Material eingestreut

Eine Komposttoilette darf nicht mit einer Latrine oder einem Plumpsklo verwechselt werden, in diesen finden anaerobe Prozesse statt, die oft zur Verseuchung des Grundwassers und in Folge zu schweren Erkrankungen führen.

In einer Komposttoilette werden unsere Ausscheidungen im aeroben Bereich kompostiert, dazu wir organisches Material als Einstreu verwendet. Anstatt die Wasserspülung zu betätigen, wird ein Schäufelchen Sägespäne, Holzkohlenstaub, Laub, Stroh oder Heu über die Exkremente gegeben.

Skizze für eine einfache Komposttoilette

Skizze für eine einfache Komposttoilette

Ganz wesentlich ist, dass die Komposttoilette möglichst trocken gehalten wird, so ist es von Vorteil, wenn eine Urinseperation eingebaut wird. Urin kann verdünnt als Stickstoffdünger im Garten verwendet werden.

Weitere Details zu Komposttoiletten im Buch „Die kleine Permakultur-Fibel“ auf Seite 78 bis 79.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Veröffentlicht unter Berichte

Der Vertikale Garten für kleine Flächen in der Stadt

Sepp Brunners Garten für Bodenlose, geeignet für Hinterhöfe und Terrassen

Sepp Brunners Garten für Bodenlose, geeignet für Hinterhöfe und Terrassen

In der Permakultur findet man immer Wege, sich teilweise selbst zu versorgen: Fensterbank, Balkon, Terrasse, Dachgarten, Hinterhof. Eine weitere sehr gute Idee, die seit Anfang der frühen 70er Jahre um sich greift, ist Guerrilla-Gardening, Anbau auf angeeigneten Flächen, freie Grundstücke, öffentliche Plätze und Parks, Straßenränder, werden von Gemeinschaften bepflanzt und auch beerntet.

Salat-Ampel - ein kleiner vertikaler Garten für den Balkon

Salat-Ampel – ein kleiner vertikaler Garten für den Balkon

Da wo die horizontale Fläche gering ist, gilt es sich Konzepte für die oft ungenützten vertikalen Flächen einfallen zu lassen.

Grundsätzlich gibt es zwei Idealsysteme in der Permakultur, der Waldgarten, dem Regenwald mit seinen einzelnen Stockwerken nachempfunden und der Teich. Beide sind 3-Dimensionale Systeme im Vergleich zu herkömmlichen Getreidefeldern. So wäre ein erster Schritt zu einer dauerhaften Versorgung der Städte, Zier-Bäume und -Sträucher durch fruchttragende zu ersetzen und die leeren, vertikalen Fassaden mit Spalierbäumen und Rankgewächsen wie Wein, Kiwi, Schisandra, Kürbis, Kajote, Passionsfrucht und anderen zu begrünen.

Mit einem Spalierbaum kann die Vertikale genutzt werden, exponierte Stellen bieten sich dazu ideal an

Mit einem Spalierbaum kann die Vertikale genutzt werden, exponierte Stellen bieten sich dazu ideal an

Auch in einer Baumscheibe kann man das Prinzip des Regenwaldes nachvollziehen und mit verschieden hohen Sträuchern, Stauden und Gemüse bepflanzen.

Wo es keine Möglichkeit gibt, Pflanzen in den Boden zu setzen, arbeitet man mit verschiedensten Behältern: Töpfen, Tonnen, Kisten, Wannen, …

Salatbaum - maximaler Ertrag auf kleinster Fläche

Salatbaum – maximaler Ertrag auf kleinster Fläche

Mitglieder des Vereins Perma-Norikum, Attac Linz, Neue Arbeit und weitere Interessierte starteten ein Projekt zum Thema Urbane Permakultur mit dem Bau von mehreren sogenannten Salattürmen, auch als Vertikale Gärten durch Frithjof Bergmanns Ideen um die Neue Arbeit bekannt.

Vertikaler Garten aus Baustahlgitter und Flies mit Bewässerungsrohr, errichtet bei einem Workshop in der Gartenbaufachschule Langenlois

Vertikaler Garten aus Baustahlgitter und Flies mit Bewässerungsrohr, errichtet bei einem Workshop in der Gartenbaufachschule Langenlois

Weitere Informationen und Ideen zum Bau von vertikalen Gärten finden sie im Buch „Die kleine Permakultur-Fibel“.

Veröffentlicht unter Berichte

Vorträge und Workshops mit Bernhard Gruber

Waldgarten

Ein zukunftsfähiges Projekt mit Pioniergeist findet auch großes Interesse bei der Bevölkerung

Gerne halte ich für deine Organisation, Freundeskreis, … einen Vortrag oder auch Workshop. Workshops bis zu einer Gruppengröße von 25 Teilnehmern. Die unten angeführten Vorträge können auch gerne auf deine Veranstaltung abgestimmt werden.

Impulsreferate und Vorträge zu den Themen: Permakultur, Waldgarten, Pilzzucht, Kräuterspirale, Terra Preta, Brotbackofen selbst gebaut

Workshops: Permakultur-Einführung; Waldgarten und Obstbaum-Lebensgemeinschaft; Brotbackofen selber bauen; Experimentelles Bauen mit Stroh, Lehm und anderen Naturbaustoffen; Kräuterspirale und Solartrockner; Terra-Preta selbst herstellen; Hochbeet, Hügelbeet, Kraterbeet, Baumstämme mit Pilzen beipfen und mehr …

Seminare: zweiwöchiger Permakultur-Designkurs am Stück oder in 5 Modulen; weiters können alle oben genannten Themen kombiniert bzw. auf mehrere Tage ausgedehnt werden.

… du bist interessiert, dann kontaktiere mich einfach!

Veröffentlicht unter Berichte, Termine