Planungsphase Österreichisches Waldgarten-Institut abgeschlossen

Plan Österreichisches Waldgarten-Institut

Nach einer längeren Planungsphase mit mehreren Architekten und Planern aus dem In- und Ausland, konnten wir jetzt glücklicherweise eine sehr gute Vereinigung unserer Bedürfnisse, Ideen, gesetzlicher Rahmenbedingungen und der Gestaltung durch Architekten und Planer finden. Wir dürfen uns weiterhin über die äußerst kompetente Prozessbegleitung durch unseren Planer Christoph Wiesmayr freuen.

Aktuell befinden wir uns in der Phase der Angebotseinholung, wer noch gerne Bauabschnitte, oder auch den Gesamtbau anbieten möchte, dem senden wir gerne die Bauplanung zu.

Ein nächster Schritt wird dann auch noch die Finanzierung, wobei wir sehr stark auf alternative Finanzierungsmodelle (Gemeinwohl, Vermögenspool, Investoren, …) hoffen.

Es entstehen drei weitere Lebens- und Arbeitsbereiche für Familien oder auch Institutionen, hierbei werden wir auswählen, wer in unsere Gemeinschaft für einen zukunftsfähigen Lebensstil passt. Optimal als Arbeitsbereich für eine junge Familie bietet sich eine in Vorbereitung befindende Fläche von 6.000 m2 für eine mögliche SoLaWi (Solidarische Landwirtschaft) an. Gerne nehmen wir auch hierzu eure Bewerbungen entgegen.

Veröffentlicht unter Berichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , ,

31.7. Vortrag Permakultur in Waldberg / Deutschland

Veröffentlicht unter Termine | Verschlagwortet mit , , , , , , ,

Geführte Rundgänge durch unsere essbaren Waldgärten

Bernhard Gruber, Waldgärtner und Buchautor

Liebe Waldgarten-Insteressierte!

Auf Grund des großen Interesses bei unserem diesjährigen Waldgarten-Rundgang Pfingsten 2020, werden wir noch einmal Termine zur Besichtigung anbieten!

Unser 30 jähriger Waldgarten in Wels, kann wieder am 9. August 2020, um 10.00 Uhr und, 15.00 Uhr und 18 Uhr (auf Anfrage in Englisch), bei einem geführten Rundgang besichtigt werden.

Bei der Führung durch den Waldgarten

Unser fast 10 jähriger Waldgarten in Eggendorf im Traunkreis, kann schon am 12. Juli und nach einmal am 6. September, jeweils um 18.00 Uhr bei einem geführten Rundgang besichtigt werden.

Ich bitte euch je nach Wetterlage, gefüllte Trinkflaschen und Sonnen- oder Regenschutz mitzubringen.
Bitte Hund zu Hause lassen!

Einzelberatungen und Führungen am jeweiligen Gelände sind auf Anfrage auch ausserhalb dieser Termine möglich.

Euer

Bernhard Gruber
Präsident Österreichisches Waldgarten-Institut

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Termine | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , ,

Eisheilige bringen Regen im Waldgarten

In den letzten Jahren ist die Jahresniederschlagsmenge der Welser Heide nahezu um ein Drittel gesunken und viele Pflanzen leiden unter der lange anhaltenden Trockenheit, meist schon im Frühjahr. Die Eisheiligen, mamertus, Pankratius, Servatius, Bonifatius und Sophia, 11. bis 15. Mai, haben keinen Spätfrost aber durchaus niedere Temperaturen, aber was ganz wichtig war für unseren Waldgarten, Regen gebracht. Unser Waldgarten erstrahlt gerade in einem satten Grün!

Hier ein kurzes Video zum Tag:

Veröffentlicht unter Berichte

Waldgartenrundgang Pfingsten 2020

Vom 30. Mai bis 1. Juni, gibt es wieder die Gelegenheit unseren beinahe 30 Jahre alten Waldgarten zu besichtigen. Wir freuen uns über unsere Freunde die uns besuchen und sich unseren Waldgarten wieder einmal ansehen möchten!

Hier noch unsere mündliche Einladung.

Veröffentlicht unter Termine | Verschlagwortet mit , ,

Keine Soforthilfe: Unterstütze uns jetzt mit deinem Buchkauf

Unser großes Ziel ist, der Umbau der Welt zu einem Garten

Liebe Permakultur-Freunde!

Bekanntlich steht es sich auf einem Bein nicht gut, in den letzten Jahren konnten wir uns als Verein Österreichisches Waldgarten-Institut mit unserem großen Tätigkeitsbereich sehr gut etablieren. Vorallem kommen wir unserem Ziel, der teilweisen Selbstversorgung von unseren eigenen Flächen immer näher und sind so auf immer weniger Produkte von Aussen angewießen. Einen Großenteil unserer Einkünfte macht ganz einfach auch der Verzicht auf unnötige Dinge aus! Wir gaben zahlreichen Menschen aus aller Welt einen Einblick in unser Leben und unser Tun in Vorträgen, Kursen, Lehrgängen, Exkursionen uns als Volontäre.

„Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“, soll Martin Luther einst gesagt haben

Gerade in dieser für viele Menschen schwierigen Zeit, bricht auf Grund gesetzlicher Verordnungen ein Standbein nach dem anderen weg und wie befürchtet, fallen wir bei Soforthilfen durch den Rost! Wir sollen unsere Steuern und Abgaben bezahlen, werden aber all unserer Geldeinnahmequellen beraubt. Wie es aussieht, soll es zu einer Marktbereinigung kommen, Kleinst- bis Mittelbetriebe werden sukzessive nach Plan ausgehungert. Übrig bleiben sollen Supermärkte und Großkonzerne!

Unsere einzigen Mittel zur materiellen Erreichung unserer Vereinsziele, sind gerade Mitgliedsbeiträge und der Buchverkauf. Im Verein Österreichisches Waldgarten-Istitut werden die Bücher „Die kleine Permakultur-Fibel“ und „Handbuch Brotbacköfen selber bauen“ vertrieben. Wir freuen uns über deinen Buchkauf!

Veröffentlicht unter Berichte

Zeitliche Staffelung im Waldgarten

Die zeitliche Staffelung oder auch der Blattabwurf und die Jahreszeiten werden in der Planung von Waldgärten in den gemäßigten Breiten oft außer acht gelassen. Dies erlaubt uns einen Waldgarten auch durchaus „überzubestocken“, den gesamten Raum in der dritten Dimension zu füllen. Nach Jahreszeit, vom Winter/Frühjahr beginnend lassen sich Knollenschicht, hier Topinambur oder Erdbirne beernten, Lebendmulchschicht mit Wiesenkerbel, Vogelmiere, Girsch, Staudenschicht mit Bärlauch, Senfkresse, Taglilie und dann im Frühling, Frühsommer und Hochsommer, die niedere Strauchschicht mit den verschiedensten Beeren, gefolgt von hoher Strauchschicht, Baumschicht und Vertikalschicht mit Beeren, Obst und Trauben.

Hier noch ein kurzes Video zur Unterstreichung:

Veröffentlicht unter Berichte | Verschlagwortet mit ,

Alles essbar im Waldgarten

Der Waldgarten ist der arrangierte Garten für den modernen Jäger und Sammler! Gerade jetzt um diese Jahreszeit, Mitte März, gibt es schon viel Essbare zu finden. Ganz besonders wichtig ist die Brennnessel.

Veröffentlicht unter Termine

Kaukasischer Rankspinat (Hablitzia tamnoides)

Letztes Jahr konnte ich am 1. Mai, bei der Pflanzentauschbörse des Vereins Arche Noah einen Kaukasischen Rankspinat (Hablitzia tamnoides) erstehen! Da ich ihn nicht verlieren wollte, habe ich ihn vorerst in unsere Baumschule gegeben. Zwischenzeitlich glaubte ich ihn dann doch verloren, da wir unsere Baumschule übersiedelt hatten. Doch im Frühjahr ist er jetzt dann doch wieder aufgetaucht und ich haben ihn bei uns im Waldgarten ausgepflanzt.

Der Kaukasische Rankspinat soll ja sehr üppig wachsen, wir lassen uns jetzt einmal überraschen, wie er sich bei uns im Österreichischen Waldgarten-Institut entwickelt!

Veröffentlicht unter Berichte | Verschlagwortet mit , , , ,

Tips für die kommenden Wochen

„Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“, soll Martin Luther einst gesagt haben!

… der Tip für die kommenden Wochen, reisst eure Tujenhecken aus, pflanzt dort Felsenbirne, Kornellkirsche und andere! Euren Pool könnt ihr zum Walipini, einem Erdgewächshaus umgestalten. Sammelt alles organische Material und setzt Kompostmieten auf oder legt Sandwichbeete damit an. Kauft und Tauscht Saatgut (nur Samenfeste Sorten, keine Hybride), legt euch eine einfache Komposttoilette zu, sammelt das Regenwasser in Kontainern, kauft gutes Werkzeug, in der Regel reicht ein guter Spaten und ein Beil. Baumschulen um uns haben tausende Obstbäume die in unseren Gärten und an Hauswände gepflanzt werden wollen! Schließt euch einer SoLaWi (Solidarischen Landwirtschaft) oder FoodCoop an. Fordert von euren Stadtoberhäuptern öffentliche Flächen zum Anbau von Gemüse ein. Es gibt sicher in deiner Nähe auch einen Talente-Tauschkreis, wo genau deine Talente gebraucht werden können! Kauft euch gute Pflanzen- und Pilzbestimmungsbücher, Bio-Gartenbücher und gerne natürlich auch mein Buch „Die kleine Permakultur-Fibel„!

Ihr könnt weder euer Geld, Gold noch Bitcoins fressen!

Alles was wir tun können, ist wieder Experten über unser eigenes Leben zu werden!

 

Veröffentlicht unter Berichte