30 Bücher Kitabu cha Permaculture für eine Schule in Kenia

Die Lehrer der Ololchani Primary School in Kenia mit dem Buch „Kitabu cha Permaculture“

Eine private Sponsorin machte es möglich – eine in München lebende Permakultur-Aktivistin unterstützt die Ololchani Primary School in Kenia mit einer Buchspende von 30 Büchern. Kitabu cha Permaculture, ist das erste gedruckte Permakultur-Buch in Kiswahili, der häufigst gesprochenen Sprache Ostafrikas. Das nützliche Buch soll Hilfe zur Selbsthilfe geben.

Die Schüler der Ololchani Primary School in Kenia

Es ist ein sehr praktisches Buch, mit vielen Skizzen und Fotos geworden. Es soll die Menschen Ostafrikas dazu anregen auf die Palette der Agrochemie und Hybridsaatgut zu verzichten und durch den Anbau gesunder Lebensmittel und aktiven Umweltschutz die Abwärtsspirale des Hungers zu durchbrechen. Permakultur bietet das optimale Handwerkzeug für ein selbstverantwortliches Leben in Fülle.

Schulkinder in Kenia

Bis wir das 120 Seiten Buch in Tansania auf dem Tisch liegen hatten, belaufen sich die Projektkosten bei einer Auflage von 5.000 Stück, auf ca. euro 20.000. Um Zölle, Transport udgl. zu vermeiden, wurde das Buch in Tansania gedruckt. Zukünftige Auflagen sollen durch den Verkauf des Buches gedeckt sein. Weiters soll das Buch auch zahlreichen Menschen ein kleines Einkommen ermöglichen.

Bernhard Gruber mit dem Buch „Kitabu cha Permaculture“

Anbei findest du einen Auszug aus Kitabu cha Permaculture, wenn du das Projekt gerne unterstützen möchtest, oder du jemanden kennst, der dies tun würde so bitte ich einen Förderbeitrag deiner Wahl auf unser Vereinskonto zu überweisen.

IBAN: AT97 2032 6000 0003 4785 – BIC/SWIFT: SPNKAT21
Kennwort: Kitabu cha Permaculture

Auch wenn die Ressourcen auf unserem Planeten begrenzt sind, Liebe und Wissen können wir unendlich teilen!

Asante sana!

Bernhard Gruber
Buchautor und Permakultur-Aktivist

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.