Bodenerosion

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Termitenhügel in Tansania

Bei unsachgemäßer Bodenbearbeitung können im Jahr über 80 t/ha Humus durch Wind und Regen erodieren, das entspricht 5 mm Bodenhöhe, man sieht förmlich die Steine aus dem Boden wachsen. Wichtige Gegenmaßnahme ist eine permanente Bodenbedeckung aus Pflanzen oder Mulch, Bodenbearbeitung auf Kontur oder auch Terrassierungen, es kann auch sein, dass nur noch eine Wiederaufforstung möglich ist.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.