Unbezahlbare Helfer im Garten

Digital StillCamera

Regenwurm (Lumbricus terrestris)

Der Regen- oder Tauwurm (Lumbricus terrestris) ist einer der in Mitteleuropa meistverbreiteten Wurmarten. Er gehört zur Familie der Gürtelwürmer und frisst in 24 Stunden sein Körper-gewicht. Sein Vorkommen ist abhängig vom pH-Wert, Humusgehalt, Garezustand und dem Wasserhaltevermögen. Gute Böden bieten einen Lebensraum für 200 und in manchen Fällen 400 Würmer pro Quadratmeter. Der Regenwurm stellt eine große Menge an Biomasse dar und ist für die Fruchtbarkeit des Bodens wichtig.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.