7. und 8.4.: Permakultur Einführungsseminar mit Pilzzucht im Hausgarten

Shiitake Pilze haben den Vorteil, dass sie keinen Bodenschluss brauchen

Shiitake Pilze haben den Vorteil, dass sie keinen Bodenschluss brauchen

Permakultur Einführungsseminar Schwerpunkt Pilzzucht, Frühjahr 2017 – Österreichisches Waldgarten-Institut
7. und 8. April 2017- mit Bernhard Gruber

Permakultur ist nicht nur ein Planungssystem das sich auf den Garten oder die Landwirtschaft beschränkt, dahinter steckt ein komplexes, lebendiges System, für viele auch ein Lebensstil. Ohne permanente Kultur kann keine Gesellschaft überleben. Ziel der Permakultur ist die Schaffung bewirtschafteter Ökosysteme, um von den Überschüssen der Natur leben zu können. Bernhard Gruber gibt einen Einblick in die Geschichte, Ethik und Gestaltungsprinzipien der Permakultur.

Spezialthema beim Seminar ist die Pilzzucht im Hausgarten. Pilze können im Permakultur-Garten den Speiseplan ideal ergänzen. Wie man mit einfachen Methoden selbst eine Pilzzucht anlegt, erklärt Bernhard Gruber aus seiner über 10jährigen Erfahrung mit der extensiven Pilzzucht.

Ablauf:
Gemeinsame Vorstellrunde
Was ist Permakultur
Grundlegendes zur Permakultur
Exkursion Waldgarten
Praktische Übung Pilze selber ziehen im Hausgarten
Projektpräsentation Österreichisches Waldgarten-Institut

Veranstaltungsort:
Seminarräumlichkeiten Österreichisches Waldgarten-Institut
Stadlhof 47/3, A-4600 Wels

Zeitrahmen:
Freitag 15.00 bis 19.30 Uhr
Samstag 9.00 bis 12.30 und 14.00 bis 17.00 Uhr

Termine:
7. und 8. April 2017

Teilnahmebeitrag: euro 125,-
für Mitglieder euro 85,-
bei Selbstversorgung, Unterkunft auf Anfrage


Bankverbindung:
IBAN: AT97 2032 6000 0003 4785 – BIC/SWIFT: SPNKAT21
bei Überweisung bitte Name angeben!


Anmeldung Permakultur – Pilzzucht – Seminar“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Seminar, Termine abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.