Von der Wildblumenwiese und der Hecke

Bei Biobauer Christian Rumplmayer in Loibingdorf / Sippbachzell

Bei Biobauer Christian Rumplmayer in Loibingdorf / Sippbachzell

Permakultur-Designkursteilnehmer besuchen im Rahmen ihrer Ausbildung Wildblumen- und Heckenpflanzen-Vermehrer Christian Rumplmayr Biobaumschule Ottenberg in Sippbachzell.

Openair-Untericht beim Permakultur-Designkurs in Eggendorf

Openair-Untericht beim Permakultur-Designkurs in Eggendorf

Im Rahmen des Permakultur-Designkurses in Modulen, lernen die Teilnehmer von Bernhard Gruber, Permakultur-Designer und Waldgärtner, wie man nachhaltige Lebensräume für Mensch, Natur und beider Zukunft anlegt. Neben praktischer Arbeit im 4 Jahre alten Permakultur-Projekt „Wald-Wasser-Garten Einjoch“ in Eggendorf im Traunkreis und theoretischen Unterichtseinheiten meist in freier Natur, werden immer wieder Freunde besucht, die sich selbst auch auf einen zukunftsfähigen Weg gemacht haben.

Im Gewächshaus von Biobauer Christian Rumplmayer

Im Gewächshaus von Biobauer Christian Rumplmayer

Bei der letzten Exkursion durften die Kursteilnehmer Biobauer Christian Rumplmayr in Loibingdorf / Sippbachzell über die Schulter schauen. Er erklärte die Vermehrung von standortgerechten, heimischen Wildblumen und Heckenpflanzen und wieß auf die Notwendigkeit der Erhaltung der Artenvielfalt bei Pflanzen und Insekten hin.

Ganz wichtig ist die genetische Vielfalt

Ganz wichtig ist die genetische Vielfalt

Das Hauptaugenmerk des Biobauern liegt in der Aufzucht der Pflanzen vom Samen und nicht durch Stockteilung oder Stecklingsvermehrung. Er erreicht dadurch eine sehr wichtige genetische Vielfalt, diese Pflanzen sind weniger anfällig auf verschiedenste Umwelteinflüsse.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Berichte abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Von der Wildblumenwiese und der Hecke

  1. Pingback: Von der Wildblumenwiese und der Hecke | Go Green Videos

Kommentare sind geschlossen.