15.8. Exkursion Waldgarten / Wels und Eggendorf

Waldgärten sind hochproduktive dreidimensionale Systeme, die alles was der Mensch zum Leben braucht bereit stellen

Waldgärten sind hochproduktive dreidimensionale Systeme, die alles was der Mensch zum Leben braucht bereit stellen

Exkursion Waldgarten – erlebe die Artenvielfalt auf zukunftsfähiger Bodenkultur!

Am 15. August 2014, laden Hans Hermann Gruber und Bernhard Gruber in ihre Waldgärten ein. An diesem Tag können zwei verschiedene Waldgärten in unterschiedlichen Stadien besichtigt werden. Beide Waldgärten können in Eigenanreise besucht werden, sie liegen 20 Fahrminuten mit dem Auto von einander entfernt.


Am Fuße des Kilimanjaro in Tansania, errichteten die Chagga nach dem Vorbild des tropischen Regenwaldes ein sehr gut ausgetüfteltes Waldgartensystem

Am Fuße des Kilimanjaro in Tansania, errichteten die Chagga nach dem Vorbild des tropischen Regenwaldes ein sehr gut ausgetüfteltes Waldgartensystem

Waldgärten sind in den verschiedensten Kulturkreisen als Notwendigkeit und Überlebensstrategie entstanden. Bekannt sind Waldgärten hauptsächlich aus Gebieten wie Nikaragua, Indien, Sri Lanka, Vietnam, Nigeria, Kongo und Tansania.

In einem Waldgarten geht es grundsätzlich darum, auf kleiner Fläche alles Lebensnotwendige zu produzieren: Lebensmittel, Viehfutter, Medizin, Energieholz und Bauholz. Waldgärten sind auf lange Sicht tragfähig, verschmutzen nicht und beuten auch den Boden nicht aus. Das Vorbild eines Waldgartens ist der tropische Regenwald, in unseren Breiten könnte man sich den Waldgarten als Niederwald vorstellen, jedoch zu beachten ist, dass wir in unseren Breiten eine viel geringere Sonneneinstrahlung haben und so auch mit anderen Pflanzabständen arbeiten müssen, in den Randbereichen und zwischendurch können sich immer wieder größere Bäume finden.


Die Anfänge des Waldgarten im Permakultur-Projekt Weberhäusl in Wels liegen vor über 20 Jahren

Die Anfänge des Waldgarten im Permakultur-Projekt Weberhäusl in Wels liegen vor über 20 Jahren

14.00 Uhr: Waldgarten Weberhäusl in Wels
Hans Hermann Gruber, Stadlhof 25, 4600 Wels
Hans Hermann ist seit Anfang der 1990er Jahre dabei, einen Waldgarten nach den Prinzipien der Permakultur und nach Vorbild von Robert Hart zu gestalten. Im Waldgarten Weberhäusl wurde unter anderem im Jahr 2006 der Verein Perma-Norikum ins Leben gerufen, 2007 mit dem Austroneuseeländer Joe Polaischer ein Permakultur-Designkurs abgehalten, 2009 fand hier das erste Training for Transition in deutscher Sprache in Österreich statt.

Unkostenbeitrag € 10,- / Person
bitte keine Hunde mitbringen!
Anmeldung erforderlich


 

Ein zukunftsfähiges Projekt mit Pioniergeist findet auch großes Interesse bei der Bevölkerung

Ein zukunftsfähiges Projekt mit Pioniergeist findet auch großes Interesse bei der Bevölkerung

16.30 Uhr: Wald-Wasser-Garten Einjoch in Eggendorf
Bernhard Gruber, Unterhueb ,4622 Eggendorf im Traunkreis
Bernhard Gruber besucht seit 2009 mehrfach die Waldgärten der Chaggas am Fuße des Kilimanjaro, eine weitere Projektreise führte ihn zum Studium der Waldgärten ins Hochland von Kandy in Sri Lanka. Inspiriert von seinem Vater und von tropischen Waldgärtn arbeitet er selbst am Aufbau seines Waldgartens in Eggendorf im Traunkreis.

Unkostenbeitrag € 10,- / Person
bitte keine Hunde mitbringen!

Ausklang am Lagerfeuer möglich, dazu Verpflegung und Musikinstrumente mitbringen!

Anmeldung erforderlich
Anfahrtsbeschreibung Wald-Wasser-Garten Einjoch

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 15.8. Exkursion Waldgarten / Wels und Eggendorf

  1. Pingback: 15.8. Exkursion Waldgarten / Wels und Eggendorf | Go Green Videos

Kommentare sind geschlossen.