11.6. bis 6.7.: Strohballen-Bauworkshop

Strohballen-Bauworkshop im Wald-Wasser-Garten „Einjoch“

Hueb, 4622 Eggendorf im Traunkreis
11. Juni bis 6. Juli 2012

Nach dem ich mehrere organische Gebäude bereits entworfen und ein paar davon bereits auch realisiert wurden, möchte ich gerne im kommenden Jahr mit der Unterstützung zahlreicher Helfer ein spiralförmiges Strohballenhaus mit Lehmverputz in meinem Wald-Wasser-Garten errichten. Das Bauwerk soll in Zukunft als Bienenhütte dienen.

Gemeinsam wird ein Strohballenrundhaus errichtet

Gemeinsam wird ein Strohballenrundhaus errichtet

Der Strohballenbau erlebt gerade weltweit eine Renaissance, die ersten Strohballenhäuser wurden auch in Europa schon vor über 100 Jahren gebaut. Ich hab mein erstes im Jahr 2007 in einem Workshop mit Joe Polaischer gebaut. Beachtet man ein paar grundlegende Dinge, ist es eine Arbeit die sehr gut von der Hand geht und allen beteiligten viel Freude bereitet. Baustoffe wie Stroh und Lehm verschmutzen unsere Umwelt nicht und gefährden auch nicht unsere Gesundheit.

Grundriss des Strohballenhauses - als Muster wurde die Nautilusschnecke gewählt

Grundriss des Strohballenhauses – als Muster wurde die Nautilusschnecke gewählt

Lehm ist auch der Baustoff unserer Vorfahren, der es uns ermöglicht in Kombination mit Strohballen einfache Rundhäuser zu errichten. Die zu errichtende Bienenhütte soll zusätzlich noch spiralförmig, wie eine Nautilusschnecke gebaut werden. Die Dachkonstruktion soll als ein Mandaladach ausgeführt werden, eine Konstruktion bei welcher kein Mittelsteher notwendig ist und den Raum wirken lässt. Die Dacheindeckung soll als Trockendach ausgeführt werden, so dass der Natur oben wieder die Fläche zurück gegeben wird, die wir ihr unten wegnehmen.

Tagesablauf:
8.00 Uhr Morgenrunde beim gemeinsamen Frühstück
9.00 bis 13.30 Uhr gemeinsames Schaffen
13.30 bis 15.00 Uhr gemeinsames Kochen und Essen
15.00 bis 17.30 Uhr gemeinsames Schaffen
Abend zur freien Gestaltung

Frohes, sinnerfülltes Schaffen soll im Mittelpunkt des gemeinsamen Werken stehen

Frohes, sinnerfülltes Schaffen soll im Mittelpunkt des gemeinsamen Werken stehen

Verpflegung und Unterkunft: Für unser leibliches Wohl werden wir gemeinsam sorgen, dazu wird eine Feldküche errichtet und über dem Feuer gekocht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 11.6. bis 6.7.: Strohballen-Bauworkshop

  1. Pingback: zeitgenossen.at » news von perma-norikum

Kommentare sind geschlossen.