Workshop Anlegen einer Benjes-Hecke

Naturheck im Frühjahr, der ideale Lebensraum für Wildtiere

Naturheck im Frühjahr, der ideale Lebensraum für Wildtiere

Die Benjes-Hecke – Anlegen einer Naturhecke nach dem Suksessionsprinzip

Entdecken sie die Hecke als vielfältigen Lebensraum, als Naturhecke mit heimischen Gehölzen, oder als Fruchthecke mit Obstbäumen und Beerensträuchern. Der Nutzen einer Benjes-Hecke ist vielfältig, die Pflanzung wird vor Wildverbiss geschützt, es kann auf energieintensive Drahtzäune, welche später wieder entfernt werden müssen, verzichtet werden. Windschutz und Mikroklima ist mit Errichten der Gestrüppzeilen vorhanden. Der Boden ist vor Windverwehung und Austrocknung geschützt. Im Gestrüpp entsteht ein idealer Lebensraum für Vögel und anderes Kleingetier, die nach einem Suksessionsprinzip der Permakultur für die weitere Artenvielfalt in der neuen Hecke sorgen.

Neu angelegte Benjes Hecke mit einer Länge von über 180 m

Neu angelegte Benjes Hecke mit einer Länge von über 180 m

Die Benjes-Hecke im Querschnitt

Den Übergang von Feld auf Hecke sollte ein metriger Heckensaum, welcher nicht bearbeitet wird bilden. Auf den Heckensaum folgt die erste 1,5 Meter breite und 1,5 Meter hohe Gestrüppzeile. Als Baumaterial kann alles vorhandene Laubgehölz verwendet werden. Damit der Boden nicht versauert sollte von einer übermäßigen Verwendung von Nadelgehölz abgesehen werden. Am besten eignet sich Schnittmaterial von Weißdorn, Apfel- oder Birnbaum, denn es soll noch genug Licht zu den Pflanzen durchdringen können. Für die Heckenpflanzen sollte ein mindestens halben Meter breiter Streifen eingeplant werden, auf diesen folgt dann die zweite Gestrüppzeile mit außen liegendem Heckensaum.

Beim Anlegen einer Benjes-Hecke mit Heinirch Benjes

Beim Anlegen einer Benjes-Hecke mit Heinirch Benjes

Kosten: auf Anfrage, Übernachtung und Verpflegung hat der Veranstalter zu tragen

Material: Am besten eignet sich der Rückschnitt von Obstbäumen, Weissdorn, Wildkirschen. Weiden und Haseln eignen sich nur bedingt, oder eben in großer Menge, da das Material luftig locker aufgetragen wird. Kleine Mengen an Nadelbäumen können bedingt eingearbeitet werden. Material wird in großen Mengen benötigt und ist vom Veranstalter vorzubereiten.

Querschnitt durch eine Benjes-Hecke

Querschnitt durch eine Benjes-Hecke

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Workshop abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.