Die Wasserlinse – Proteinquelle der Zukunft

Die Wasserlinse stellt eine Proteinquelle der Zukunft auch für den Menschen dar

Die Wasserlinse stellt eine Proteinquelle der Zukunft auch für den Menschen dar

Bei Hektarerträgen weit über denen der Sojabohne ist die Wasserlinse die Proteinquelle der Zukunft!

Die Kleine Wasserlinse (Lemna minor) enthält 43% Eiweiß, 22% Kohlenhydrate, 6% Fettsäuren. Sie vermehrt bei günstigen Bedingungen ihre Masse über 40% täglich. Bei industriellen Versuchen werden Hektarerträge von über 200 t/ha/Jahr erreicht.
Während nur 0,4% der Sojaanbauflächen in den EU-27 Staaten liegen, beträgt der Sojaschrotbedarf ca. 23 Mio Tonnen, was 20% Weltproduktion sind.

(Quelle: www.soja-aus-oesterreich.at)

Die Wasserlinse übersteigt als Proteinlieferant um ein Vielfaches die Erträge der Sojabohne, sie ist somit nicht nur ein exzellentes Futtermittel für Schweine, Kühe, Geflügel, Aquakulturen, sondern auch ein Lebensmittel mit Zukunft, gerade auch in Städten.

Die Wasserlinse ist auch zu Karton und eßbaren Verpackungen verarbeitbar.

Nahrung Zusammensetzung

Lerne mehr zum Thema Permakultur und was du zu einem guten Leben brauchst in unserem Permakultur-Designkurs!

Werbeanzeigen
Veröffentlicht unter Berichte | Verschlagwortet mit , , , , , ,

Frühling im Waldgarten

Das Wetter lockt und natürlich auch die zahlreichen frischen Wildkräuter und Knospen.

Veröffentlicht unter Termine

Pilzzucht in Bezug auf Permakultur

Shiitake Pilze haben den Vorteil, dass sie keinen Bodenschluss brauchen

Shiitake Pilze haben den Vorteil, dass sie keinen Bodenschluss brauchen

Pilzzucht in Bezug auf Permakultur

In der Permakultur geht es darum, einen zukunftsfähigen Lebensstil zu kreieren und durchaus auch einen Beitrag zur eigenen Versorgung mit Lebensmitteln zu leisten.

Sind auch oft die Flächen begrenzt, so gibt es zahlreiche, einfache Möglichkeiten am Fensterbrett oder am Balkon Küchenkräuter, Salate und Gemüse in Töpfen, Containern und anderen Behältnissen zu ziehen. Der nächste Schritt wäre dann, sich an einem Gemeinschaftsgarten oder auch Kartoffel- bzw. Krautacker zu beteiligen. Alles was sich aus zeitlichen und räumlichen Ressourcen nicht ausgeht, kann über Foodcoops (gemeinschaftlich werden regionale, biologische Lebensmittel organisiert und verteilt), CSA (Community Supported Agriculture = man erwirbt Ernteanteile aber auch Ernteausfälle) oder ähnliche Verteilernetzwerke von regionalen, saisonalen, biologischen Lebensmittel, abgedeckt werden. Kernpunkt ist, dass wir die Lebensmittelversorgung wieder zurück zu den Menschen und somit auch den Lebensmittelanbau und die Veredelung wieder zurück in die Städte bringen und Kooperationen zu stadtnahen Bauern schaffen müssen.

Der Shiitake Pilz ist ein hochwertiger Speisepilz aus China der bei uns leicht gezüchtet werden kann

Der Shiitake Pilz ist ein hochwertiger Speisepilz aus China der bei uns leicht gezüchtet werden kann

Essbare Pilze erweitern den Speiseplan und lassen sich je nach Anforderung auf die Gegebenheiten abstimmen. In der Stadt lassen sich Pilze im Kellerabteil, im Hinterhof oder auch am schattigen Balkon, auf Substraten wie Kaffeesatz, Altpapier oder Karton ziehen. Am Land können die Stallungen von ehemaligen Schweine- oder Geflügelmastbetrieben verwendet werden, da einerseits der Fleischkonsum verringert werden muss, aber auch die Tiere ihrem Wesen entsprechend in der Natur gehalten werden. Pilze eignen sich auch besonders gut in Waldgärten, Pilz sind nicht nur die Zähne der Natur, sondern stellen auch die Verbindung bzw. Interaktion zwischen verschiedenen Pflanzen her, so sagt man auch den Pflanzen nach, dass sie über das Mycel kommunizieren.

Baumstämme mit Pilzbrut beimpfen: Hartholzbaumstämme werden mit Löchern versehen, mit Pilzbrut beimpft und versiegelt

Baumstämme mit Pilzbrut beimpfen: Hartholzbaumstämme werden mit Löchern versehen, mit Pilzbrut beimpft und versiegelt

Gerade im Waldgarten spielen Symbiosepartner, Biodiversität, Multifunktionalität und Lücken in Raum und Zeit zu nutzen eine wichtige Rolle. Zum Beispiel wirft die Erle für uns keine nutzbaren Früchte ab, sie sammelt aber mit Hilfe von Knöllchenbakterien an ihren Wurzeln Luftstickstoff und unterstützt damit auch umliegende Pflanzen in ihrem Wachstum. Braucht zum Beispiel der Apfelbaum nebenan den Platz, wird die Erle entnommen und der Stamm kann mit Pilzbrut beimpft und in Folge Träger für hochwertige Speisepilze werden, anstatt die mindere Holzqualität für Energiegewinnung zu nutzen. Mit bedacht versucht man in der Permakultur mit dem geringsten Aufwand das bestmögliche Resultat zu erzielen, so werden Abfälle wieder zu Rohstoffen und unterbrochene Kreisläufe wieder geschlossen.

Mehr zum Thema Permakultur im Buch „Die kleine Permakultur-Fibel“ erschienen im Eigenverlag von Bernhard Gruber, (Buch 160 Seiten, Hardcover, Recyclingpapier, Fadenbindung) oder beim nächsten Permakultur-Designkurs

Lerne mehr zum Thema Permakultur und was du zu einem guten Leben brauchst in unserem Permakultur-Designkurs!

Veröffentlicht unter Berichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Symbiosen und Gemeinschaften in sogenannten Gilden herstellen

Stumpfblättriger Ampfer (Rumex obtusifolius)

Stumpfblättriger Ampfer (Rumex obtusifolius)

Jedem, der sich mit Gemüsebau ein wenig auseinander setzt, ist Mischkultur bekannt. Sie stellt das positive Gegenstück zur Monokultur dar: Pflanzen unterstützen sich gegenseitig im Wachstum und im Geschmack, schützen sich vor Fraßfeinden und Krankheiten und erlauben auch eine bessere räumliche und zeitliche Staffelung.

Nach dem Vorbild der Natur versuchen wir Gilden herzustellen, so wird zum Beispiel der in der Landwirtschaft gefürchtete Ampfer gerne in der Aufzucht von Obstbäumen verwendet, denn er gleicht den Stickstoffhaushalt im Boden aus und fördert mit seinen Wurzeln Mineralstoffe nach oben. Mit seinem Blattwerk verdrängt er Gräser die mit den jungen Bäumen konkurrieren würden. Der Ampfer tritt meist an Viehtränken auf, wo der Boden verdichtet und nährstoffreich ist. Seine widerstandsfähigen Samen sind bis zu 100 Jahren fruchtend.

Der Stumpfblättrige Ampfer (Rumex obtusifolius) aus der Familie der Knöterichgewächse ist eine wintergrüne, ausdauernde krautige Pflanze und kommt in Eurasien und in Nordafrika vor. Er kann als entwässernde und abführende Heilpflanze verwendet werden, ist wegen hohem Oxalsäure-Gehalt in begrenzten Mengen zum Verzehr geeignet. Der Stumpfblättrige Ampfer erreicht Wuchshöhen bis 120, das Wurzelsystem reicht in Tiefen bis 2 Metern.

Regenwurm (lumbricus terrestris)

Regenwurm (lumbricus terrestris)

Eine weitere Symbiose geht der Ampfer von Natur aus mit dem Regenwurm ein, so findet man beim Ausgraben eines Ampferwurzelstockes immer einen Regenwurm. Es dürfte sich um eine ausgewogene Partnerschaft handeln, bei welcher wechselweise Gänge und Nährstoffe verwendet werden. Das zeigt uns, dass es nicht nur Gilden unter Pflanzen gibt, sondern auch zwischen Tieren und Pflanzen.

Lerne mehr zum Thema Permakultur und was du zu einem guten Leben brauchst in unserem Permakultur-Designkurs!

Veröffentlicht unter Berichte, Termine

Pflanzentausch- und Pflanzenraritäten-Markt am ersten Waldgarten-Festival

schiltern_05_01

Erika und Hans Hermann Gruber auf dem Pflanzentauschmarkt in Schiltern

Im Rahmen des ersten Waldgarten-Festivals des Vereins „Österreichisches Waldgarten-Institut“, gibt es einen Pflanzentausch- und Pflanzenraritäten-Mark am Sonntag den 09.06.2019, in unserem Waldgarten. Zeitrahmen von 8 bis 17 Uhr.

Veranstalter Verein Österreichisches Waldgarten-Institut
Veranstaltungsadresse Stadlhof 47, 4600 Wels, Oberösterreich

Da wir vieles aus der Wiese ernten, können wir keine Hunde am Gelände dulden! Wir erwarten uns deine aktive Teilnahme am Geschehen – sei unser Gast aber kein Tourist!

Anmeldung mit einem Stand ab sofort möglich!



Lerne mehr zum Thema Permakultur und was du zu einem guten Leben brauchst in unserem Permakultur-Designkurs!

Veröffentlicht unter Termine

Obstbaum Lebensgemeinschaft anlegen

Baum und Gras konkurieren immer um Nährstoffe, so ist es gut das Gras im Wachstum etwas einzuschränken

Baum und Gras konkurieren immer um Nährstoffe, so ist es gut das Gras im Wachstum etwas einzuschränken

Eine Obstbaum Lebensgemeinschaft oder auch Baumscheibenbepflanzung kann ansich schon ein kleiner vertikaler Waldgarten sein. Gras und Obstbaum stehen immer in Konkurrenz um die Nährstoffe, so ist es wichtig mit Mulchen das Wachstum des Grases zu unterdrücken.

Zum Beginn wird ein Kreis mit einem Radius von 2 Metern um den Baumstamm mit der Sense ausge-mäht. Beerensträucher werden im Halbkreis um den Baum gepflanzt, so dass von vorne die Sonne in die Baumscheibe einfallen kann und hinten der Wind abgebremst wird. Außen herum kann zusätz-lich noch eine Rabatte aus Beinwell gepflanzt werden. Beinwell kann als Beikrautbremse eingesetzt werden.

Jeder Baum erhält zur Unterstützung eine Baumscheibenbepflanzung und eine dicke Mulchdecke gegen den Unkrautdruck

Jeder Baum erhält zur Unterstützung eine Baumscheibenbepflanzung und eine dicke Mulchdecke gegen den Unkrautdruck

Beim Beinwell reicht es, kurze Wurzelstücke einzu-graben, da er sich vorwiegend vegetativ vermehrt. Die Fläche innerhalb der Beerensträucher wird mit Karton ausgelegt und gut gewässert, so dass der Karton mürbe wird. Direkt durch den Karton durch werden weitere Pflanzlöcher gestochen, in welche verschiedene Kräuter gepflanzt werden. Schon beim Pflanzen des Baumes sollte nahe am Stamm ein Weinstock mit gepflanzt werden, da Wühlmäuse das Wurzelwerk vom Wein nicht mögen. Jeder, der schon einmal einen Weingarten besucht hat, wird vielleicht bemerkt haben, dass am Weg zwischen den Weinstöcken, die Wühlmäuse fleißig sind, doch nicht an den Weinstöcken selbst. So entsteht eine Wechselwirkung, der Baum braucht den Weinstock als Schutz und der Weinstock den Baum als Rankgerüst. Den Weinstock wiederum unterstützt in seinem Wachstum Minze. Rankgewächse erobern eine zusätzliche Dimension im vertikalen Garten.

Baumscheibe

Baumscheibenbepflanzung

Die Baumscheibe kann so gestaltet werden, dass im Jahreslauf Kräuter, Beeren, Blüten, Blätter und Obst geerntet werden können. Der sichtbare Karton wird nach der Pflanzaktion gut mit frisch geschnittenem Gras oder auch Heu abgedeckt. An Schlüssel-stellen an den Rändern können Holzpfähle oder große Steine aufgestellt werden, damit Hunde weder Kräuter noch Beerensträucher markieren.Baumscheiben können gemeinsam mit Kindern in Kindergärten und Schulen bepflanzt werden, sie sind praktisch und schön, ziehen zusätzlich Nützlinge an, die beobachtet werden können. Die Baumscheibe liefert ein schnelles Erfolgs-erlebnis, welches lange bei geringem Auf wand Freude bereitet. Eine Baumscheibenbepflan-zung sollte auch in jedem Hausgarten zu finden sein und kann je nach Bedarf mit Pflücksalaten, Radieschen, Kürbis, Zucchini und anderem Gemüse ergänzt werden. Mehrere aneinander gereihte, bepflanzte Baumscheiben ergeben einen Waldgarten, wobei jedoch immer die Pflanzabstände zu berücksichtigen sind.

Weitere Informationen finden Sie im Buch „Die kleine Permakultur-Fibel“

Lerne mehr zum Thema Permakultur und was du zu einem guten Leben brauchst in unserem Permakultur-Designkurs!

Veröffentlicht unter Berichte

Der Vertikale Garten für kleine Flächen in der Stadt

Sepp Brunners Garten für Bodenlose, geeignet für Hinterhöfe und Terrassen

Sepp Brunners Garten für Bodenlose, geeignet für Hinterhöfe und Terrassen

In der Permakultur findet man immer Wege, sich teilweise selbst zu versorgen: Fensterbank, Balkon, Terrasse, Dachgarten, Hinterhof. Eine weitere sehr gute Idee, die seit Anfang der frühen 70er Jahre um sich greift, ist Guerrilla-Gardening, Anbau auf angeeigneten Flächen, freie Grundstücke, öffentliche Plätze und Parks, Straßenränder, werden von Gemeinschaften bepflanzt und auch beerntet.

Salat-Ampel - ein kleiner vertikaler Garten für den Balkon

Salat-Ampel – ein kleiner vertikaler Garten für den Balkon

Da wo die horizontale Fläche gering ist, gilt es sich Konzepte für die oft ungenützten vertikalen Flächen einfallen zu lassen.

Grundsätzlich gibt es zwei Idealsysteme in der Permakultur, der Waldgarten, dem Regenwald mit seinen einzelnen Stockwerken nachempfunden und der Teich. Beide sind 3-Dimensionale Systeme im Vergleich zu herkömmlichen Getreidefeldern. So wäre ein erster Schritt zu einer dauerhaften Versorgung der Städte, Zier-Bäume und -Sträucher durch fruchttragende zu ersetzen und die leeren, vertikalen Fassaden mit Spalierbäumen und Rankgewächsen wie Wein, Kiwi, Schisandra, Kürbis, Kajote, Passionsfrucht und anderen zu begrünen.

Mit einem Spalierbaum kann die Vertikale genutzt werden, exponierte Stellen bieten sich dazu ideal an

Mit einem Spalierbaum kann die Vertikale genutzt werden, exponierte Stellen bieten sich dazu ideal an

Auch in einer Baumscheibe kann man das Prinzip des Regenwaldes nachvollziehen und mit verschieden hohen Sträuchern, Stauden und Gemüse bepflanzen.

Wo es keine Möglichkeit gibt, Pflanzen in den Boden zu setzen, arbeitet man mit verschiedensten Behältern: Töpfen, Tonnen, Kisten, Wannen, …

Salatbaum - maximaler Ertrag auf kleinster Fläche

Salatbaum – maximaler Ertrag auf kleinster Fläche

Mitglieder des Vereins Perma-Norikum, Attac Linz, Neue Arbeit und weitere Interessierte starteten ein Projekt zum Thema Urbane Permakultur mit dem Bau von mehreren sogenannten Salattürmen, auch als Vertikale Gärten durch Frithjof Bergmanns Ideen um die Neue Arbeit bekannt.

Vertikaler Garten aus Baustahlgitter und Flies mit Bewässerungsrohr, errichtet bei einem Workshop in der Gartenbaufachschule Langenlois

Vertikaler Garten aus Baustahlgitter und Flies mit Bewässerungsrohr, errichtet bei einem Workshop in der Gartenbaufachschule Langenlois

Weitere Informationen und Ideen zum Bau von vertikalen Gärten finden sie im Buch „Die kleine Permakultur-Fibel“.

Lerne mehr zum Thema Permakultur und was du zu einem guten Leben brauchst in unserem Permakultur-Designkurs!

Veröffentlicht unter Berichte

Komposttoilette im Einsatz

Bei einer Komposttoilette wird trockenes, organisches Material eingestreut

Bei einer Komposttoilette wird trockenes, organisches Material eingestreut

Eine Komposttoilette darf nicht mit einer Latrine oder einem Plumpsklo verwechselt werden, in diesen finden anaerobe Prozesse statt, die oft zur Verseuchung des Grundwassers und in Folge zu schweren Erkrankungen führen.

In einer Komposttoilette werden unsere Ausscheidungen im aeroben Bereich kompostiert, dazu wir organisches Material als Einstreu verwendet. Anstatt die Wasserspülung zu betätigen, wird ein Schäufelchen Sägespäne, Holzkohlenstaub, Laub, Stroh oder Heu über die Exkremente gegeben.

Skizze für eine einfache Komposttoilette

Skizze für eine einfache Komposttoilette

Ganz wesentlich ist, dass die Komposttoilette möglichst trocken gehalten wird, so ist es von Vorteil, wenn eine Urinseperation eingebaut wird. Urin kann verdünnt als Stickstoffdünger im Garten verwendet werden.

Weitere Details zu Komposttoiletten im Buch „Die kleine Permakultur-Fibel“ auf Seite 78 bis 79.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lerne mehr zum Thema Permakultur und was du zu einem guten Leben brauchst in unserem Permakultur-Designkurs!

Veröffentlicht unter Berichte

Benjes Naturhecke selbst anlegen

Beim Anlegen einer Benjeshecke

Beim Anlegen einer Benjeshecke

Die Benjeshecke geht auf Hermann Benjes, dem Mitbegründer der Holunderschule, einer Arbeitsgruppe aus Lehrern und Architekten zurück, die es sich zum Ziel machten, versiegelte Schulhöfe aufzubrechen und unter anderem mit Holunder zu bepflanzen. Fazit daraus war, dass Lärmpegel und Gewaltbereitschaft der Schüler zurück gingen.

Eine Benjes Hecke ist ein schönes Strukturelement, bietet Windschutz, Erosionsschutz und Verbissschutz

Eine Benjes Hecke ist ein schönes Strukturelement, bietet Windschutz, Erosionsschutz und Verbissschutz

Eine Benjeshecke ist eine geschlichtete Gestrüppzeile, die sofort Wind-, Erosions- und Verbissschutz, Lebensraum für Vögel, Insekten, und Reptilien bietet. Das eigentliche Pflanzen übernehmen die Vögel, durch Wildbeerensamen in ihrem Kot. Es können auch Impulspflanzungen erfolgen, dazu wird das Gestrüpp in zwei Zeilen geschlichtet.

Gerne berate ich Sie bei der Planung und Anlage einer Benjes Hecke oder auch bei einer Wildgehölzhecke vor Ort.
Eine Pflanzenauswahl für eine Impulspflanzung in einer Benjes Hecke und eine Anleitung zur Errichtung finden Sie im Buch „Die kleine Permakultur-Fibel“ auf Seite 118 bis 119.

Lerne mehr zum Thema Permakultur und was du zu einem guten Leben brauchst in unserem Permakultur-Designkurs!

Veröffentlicht unter Berichte | Verschlagwortet mit ,

Die Edelkastanie (Castanea sativa)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Fruchtstände der Edelkastanie (Castanea sativa)

Die Edelkastanie (Castanea sativa) aus der Familie der Buchengewächse liefert stärkereiche Füchte, die Maroni. Der Stärkeertrag eines ausgewachsenen Baumes entspricht dem eines 2 ha großen Getreidefeldes. Sie können bei Niederwald-wirtschaft eingesetzt und als Deckung bei Viehweiden verwendet werden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Blütentände der Edelkastanie (Castanea sativa)

Männliche und weibliche Geschlechtsteile sind in getrennten Blüten, jedoch auf einem Baum. Die Nüsse haben einen hohen Gehalt an Kohlenhydraten, Stärke, Saccharose und essentiellen Aminosäuren. Im Kaukasus, im Mittelmeerraum und in Mitteleuropa wird diese Frucht teilweise schon seit der Antike kultiviert und wird getrocknet und vermahlen Getreidemehl beigemengt. Bäume wie Edelkastanie und Zuckerahorn könnten wie Birnbäume Landstraßen säumen.

Lerne mehr zum Thema Permakultur und was du zu einem guten Leben brauchst in unserem Permakultur-Designkurs!

Veröffentlicht unter Berichte